Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Erfindung
Schnexagon ist ein Material, an dem Schnecken nicht haften können. Kein Gift - Nur Schneckenabwehr. Bitte macht ökologischen Schneckenschutz für alle möglich!
Kiel
18.675 €
255.000 € Fundingziel
554
Fans
420
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Schnexagon - Antihaftende Schneckenabwehr

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.08.2015 08:06 Uhr - 17.11.2015 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 08.08.2014 - 01.03.2016
Fundingschwelle 17.000 €
Fundingziel 255.000 €
Stadt Kiel
Kategorie Erfindung

Worum geht es in dem Projekt?

Schnexagon hält Schnecken vom Kleben an einer Barriere ab - und kann damit eure Pflanzen schützen. Wir verzichten bewusst auf Konservierungsstoffe, Erdölprodukte, schwer abbaubare oder tierisch erzeugte Bestandteile. Ernsthaft ökologisch und mit überzeugender Wirkung wollen wir euch schneckenfreies Gärtnern ermöglichen.

  • Schnexagon wurde die "Idee 2014" in Schleswig-Holstein!
  • 2015 hatten 500 Tester die Möglichkeit den Prototypen auszuprobieren, einen deckenden Anstrich, der auf senkrechte Barrieren aufgetragen wird (www.solvoluta.de/schnexagon/tga). Es hat sich herausgestellt, dass das Schnexagon-Prinzip funktioniert, aber insgesamt noch ansehnlicher und witterungsfester werden muss.
  • Für Schnexagon 2.0 haben wir die Beständigkeit auf mindestens 4 zuverlässige Wochen auch bei Weltuntergangswetter erhöhen können. Alle 6 Wochen empfehlen wir, an der Wetterseite nachzuarbeiten.
  • Die neue Variante haftet nun auf Kunststoff, Holz, Ton und Stein gleichermaßen gut. Was nach wie vor nicht haftet, ist Schneckenschleim.
  • Die Optik wurde verbessert. Neben der honigtransparenten Klassik-Variante wird es auch einen Grün- und einen Braunton geben.
  • Die Anwendung in Sprühform ist technisch möglich. Um sie anbieten zu können, sind mind. 180 Vorbestellungen nötig. Im Notfall, also falls diese Anzahl nicht zusammenkommt, werden die Sprüh-Vorbesteller den Anstrich bekommen und 2017, wenn diese Anwendungsform in jedem Fall wirtschaftlich produziert werden kann, großzügigen Rabatt bekommen.


Bisher sind die häufigsten Maßnahmen zur Schneckenbekämpfung das mühsame Absammeln und Streugift. Auch wenn Pestizide dahingehend optimiert wurden, möglichst unschädlich für die meisten Lebewesen zu sein, können sie ökologisch weitreichende Konsequenzen haben. Zumindest für Bio-Anbaubetriebe und Privatanwender sollten sie nur eine Notlösung für Extremfälle sein. Doch selbst in Demeter-Kleingartenvereinen mancher Regionen wird Schneckenkorn als Ausnahme geduldet, schlicht, weil andernfalls gar kein Anbau mehr möglich wäre.

Die Idee hinter Solvoluta:

  • Haftverhindernde Oberflächen, die Bereiche für spezielle Arten unzugänglich machen, bieten viele Vorteile und sind ein technologisch lösbares Problem. Doch eine Idee ist noch kein Produkt und auf dem Weg zur Marktreife gibt es viel zu tun und zu investieren.
  • Wir wollen Entwicklungsrisiken übernehmen und frische Ideen aus der Wissenschaft für Privatleute zugänglich machen.


Wir sind nur noch eine finanzielle Hürde vom Markteintritt unseres flüssigen Schutzzauns "Schnexagon" entfernt.
Mit eurer Hilfe geht es schneller und besser!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Schneckenschutz sollte nicht mühselig, giftig oder kaum wirksam sein. Unser Ziel ist darum eine zuverlässige, ökologische und einfache Schneckenabwehr für alle Gärtner.
Die Testgärtner haben uns ehrliches Feedback gegeben und ihre Anforderungen an Schnexagon genannt. Das wollen wir nun so gut es geht umsetzen, um den erfolgreichen Markteintritt zum Frühjahr 2016 zu schaffen.

Unsere Zielgruppe sind alle schneckengeplagten Gartenfreunde. Aber auch für den professionellen Anbau für beispielsweise Erdbeeren, Kartoffeln sowie Zierpflanzen wollen wir durchdachte Lösungen anbieten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil Gemüse und Blumen kein Schneckenfutter sind!
Und wir eine ökologisch einwandfreie Lösung dafür haben.

Wir wollen mit eurer Hilfe erreichen, dass ihr euch nie wieder über Schnecken Sorgen machen müsst und alles Angepflanzte "ohne Zusätze" genießen könnt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bisher finanzieren wir das Projekt ausschließlich privat. Jeder Euro hilft uns weiter.

Für die finalen Meilensteine benötigen wir unterschiedlich viel Kapital:

  • Ab 25.000 € Einnahmen aus der Crowdfunding-Kampagne haben wir genug Geld für die nötigsten Anschaffungen, um mit der Schlussentwicklung von Schnexagon fortfahren zu können. Dazu gehört vor allem die Anwendung in Sprühform, sowie Nahrung für uns und unsere Schnecken. Wir könnten Materialien und Geräte kaufen, die wir dringend benötigen. Schließlich wollen wir euch nicht nur einen Prototypen bieten, sondern ein hochwertiges, ansehnliches Produkt, das gleichermaßen durch seine Wirksamkeit, Optik und einfache Handhabung überzeugt.
  • Ab 55.000 € haben wir genug Kapital für die Markteinführung von Schnexagon. Bekommen wir diese Summe zusammen, könnt ihr das bestmögliche Schnexagon bereits zur nächsten Frühjahrssaison (März/April 2016) im Laden kaufen.
  • Das Ziel sind 255.500 €. Damit wäre unsere Entwicklertätigkeit für die nächsten zwei Jahre gesichert. Erreichen wir diesen Betrag, könnt ihr euch nicht nur über Schnexagon freuen, sondern auch über weitere tolle Produkte zur giftfreien Schädlingsbekämpfung, wie z.B. eine Patentverwertung des Max-Planck-Instituts gegen bestimmte Insekten.


Wer steht hinter dem Projekt?

"Wir", das sind Nadine Sydow, Sandro Böhm und Rickert Brand.

Nadine studierte Biologie an Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Parallel zu ihrer Masterarbeit erfand sie Schnexagon mit Prof. Stanislav Gorb und dem israelischen Gastwissenschaftler Alexey Tsipenyuk. Als engagierte Naturschützerin möchte sie nicht nur forschen, sondern aktiv die Welt verbessern. Darum rief sie mit Sandro Böhm das Solvoluta-Projekt ins Leben, um Schnexagon als Alternative zum Streugift auf den Markt zu bringen.

Sandro ist Materialwissenschaftler und ebenso naturverbunden wie Nadine. Sein Wissen über Oberflächen bringt die Weiterentwicklung von Schnexagon voran. Er kümmert sich auch um die Betreuung der Testgärtner, die Programmierung und Pflege der Homepage und um alle praktischen Tätigkeiten im Projekt.

Rickert, der Wirtschaftsingenieur, interessiert sich noch nicht ganz so lang für Schnecken. Er hat stets einen Blick auf die Finanzen und die Entwicklung des Projektes.

Wir werden außerdem von einem professionellen Netzwerk unterstützt, zu dem unter anderem die Universität Kiel, die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH und weitere Partner gehören. Durch die großzügige Unterstützung der Lugato GmbH & Co.KG wurde die Testgärtneraktion ermöglicht.
Weitere Unterstützer, denen wir ganz herzlich danken möchten, sind:

Unsere Familien
Alle Testgärtner
Sabrina Aust
Der Uni Kiel und ihren tollen Mitarbeitern
Stanislav Gorb & der AG Funktionelle Morphologie und Biomechanik
Helmut Föll
Dirk Müller von der WTSH
Dagmar Gieseler
Rahel Graeber
Michael Kopp
Jennifer Müller
Otto und Karin
Sarah-Lena Otto
Ludwig Prüß
Lukas
Martin Ronge
Heino Schadwald
Johanna Schuster
Mara Stolterfoht
Viola Sydow
Dem Vereinsheim Mitte
Hauke Wendt & Marc Schulz von Wendt Productions
Dem Zentrum für Entrepreneurship der Uni Kiel
und den vielen anderen Unterstützern!

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 25.000 Euro ist der wichtigste Grundstein für die Finanzierung von Schnexagon gelegt. Diese Summe reicht, um auf Sparflamme zu starten. 55.000 Euro würden uns Bewegungsfreiheit geben. Sollte das Fundingziel von 255.000 Euro erreicht werden können, ist Solvolutas Zukunft nachhaltig gesichert, in der wir weitere ökologische Lösungen zur Schädlingsbekämpfung realisieren werden.
Impressum
Das Solvoluta Projekt
Nadine Sydow
Stadtfeldkamp 3
24114 Kiel Deutschland

Partner

Beim Ideenwettbewerb Schleswig-Holstein 2014 gewann Schnexagon den ersten Preis.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.000.838 € von der Crowd finanziert
4.272 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH