Projekte / Technologie
SensoRun ist ein mobiles Messgerät zur Laufanalyse – vom Hobbyläufer bis hin zum Profi. Erstmals können biomechanische Belastungen direkt am Schienbein gemessen werden. Die Messdaten vermitteln einen einzigartigen Einblick in die Biomechanik während des Laufs. Anhand von kontinuierlichen Messungen können Belastungs-unterschiede während eines Laufs, im Trainingszyklus und bei unterschiedlichen Bedingungen einfach sichtbar gemacht werden. Dadurch wird eine individuelle Trainingsanpassung möglich
Tübingen
35.123 €
50.000 € 2. Fundingziel
62
Fans
96
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.04.18 22:48 Uhr - 20.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2018
Fundingziel erreicht 35.000 €
2. Fundingziel 50.000 €
Mit Eurer Unterstützung können wir die Herstellung von SensoRun innerhalb Deutschlands in ausreichender Menge angehen und Euch zu einem guten Preis anbieten.
Wird diese Summe erreicht, können wir kurzfristig zwei weitere Mitarbeiter einstellen und die Entwicklung mit einer neuen Studie zu Risikofaktoren vorantreiben
Kategorie Technologie

Worum geht es in dem Projekt?

Viele erfahrene Läuferinnen und Läufer kennen das – mit ehrgeizigen Zielen wird die neue Laufsaison begonnen, kontinuierlich nach Plan trainiert und Umfang und Intensität gesteigert. Die gute alte Faustregel besagt „...10% mehr Umfang je Woche darf es schon sein“. Das kann passen, das kann zu wenig oder zu viel sein.
Leider bemerkt man das selbst meist erst, wenn es schon zu spät ist. Die Liste der Leiden ist lang; Knieschmerzen, Läuferknie, Sehnenentzündungen bis hin zur Arthrose sind typische, oft langwierige Probleme, die uns den Spaß am Laufen nehmen und auf jeden Fall die aktuelle Laufsaison gründlich versalzen. Das betrifft nach wissenschaftlichen Studien bis zu 30% aller Läufer und leider auch ganz viele Laufeinsteiger, die dadurch oftmals das Laufen frühzeitig wieder sein lassen, weil Probleme auftauchen.
Das ist nicht nur schade, weil Laufen viel Spaß macht, einfach und überall geht. Es entsteht zudem ein großer ökonomischer Schaden, weil die medizinische Versorgung oft langwierig und mühsam ist.

Risikofaktor - biomechanische Belastungen
Dagegen kann etwas getan werden. Lange schon wissenschaftlich anerkannt sind biomechanische Belastungen als Risikofaktoren beim Laufen. Leider ist die Messung bisher nur mit aufwändigen Videoanalysen und als Momentaufnahme, z.B. auf dem Laufband möglich. Messungen während des Laufs, auf freier Strecke, für jedermann zugänglich sind bisher nicht verfügbar gewesen.

Dafür gibt es jetzt SensoRun – ein mobiles Sensorsystem für jeden Läufer, das eine individuelle Messung wichtiger biomechanischer Belastungen ermöglicht.

Mobile, persönliche Messtechnik für Läufer
Die Messung erfolgt durch mikromechanische Sensoren, welche sowohl Beschleunigungen als auch Drehraten sehr zuverlässig ermitteln. Damit können wir die Schockbelastung beim Fußaufprall und vor allem den Entwicklungsverlauf der „Pronation“ des Fußes durch indirekte Messung am Schienbein messen. Die Messung erfolgt dabei für jeden Schritt und liefert eine lückenlose Belastungsmessung über einen gesamten Lauf.

Dies ermöglicht eine persönliche Analyse gerade dann, wenn die Muskeln ermüden und der Laufstil in der Qualität nachlässt. Ebenso können die Belastungen in einem Trainingszyklus über mehrere Laufeinheiten hinweg verglichen werden.

Neue Möglichkeiten für dein Training
Das ermöglicht eine individuelle Belastungseinschätzung des Trainings auf die Biomechanik. Ein positives Zeichen sind geringe Veränderungen der Messwerte. Treten Abweichungen auf, sollte das potentielle Risiko genauer analysiert und der Trainingsplan entsprechend angepasst werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen möglichst vielen Läufern und Läuferinnen unser mobiles SensoRun System verfügbar machen. Dazu haben wir vier Jahre lang entwickelt, um ein solides, praktikables und auch bezahlbares System anbieten zu können.

Dabei legen wir viel Wert darauf dass unsere gemessenen Werte wissenschaftlich fundiert sind, um den Läufer langfristig unterstützen zu können.

Die mobile „Herzkreislauf-Diagnostik“ mit Herzfrequenz-Messung ist bereits seit gut 15 Jahren zum Standard geworden. Die „biomechanische Diagnostik“ wie z.B. die Pronationsermittlung oder auch die Stoßbelastung ist für die Trainingsgestaltung und Optimierung ebenso ein wichtiger Baustein für einen langfristig, gesunden Laufsport. Genau hier setzt SensoRun an und kann dazu einen wesentlichen Beitrag leisten.

SensoRun stellt Produkte zur Verfügung, die auf wissenschaftlich fundierten Methoden beruhen.

Das mobile SensoRun System ermöglicht dem Läufer, seine individuelle Laufanalyse durchzuführen, sich selbst zu kontrollieren und bei auftretenden Änderungen sein Training anzupassen und zu optimieren.
Faszination und Freude am Laufsport sollen langfristig gefördert werden.

SensoRun richtet sich an alle Läufer; vom Laufprofi, zum ambitionierten Hobbyläufer, bis hin an alle Laufanfänger und Wiedereinsteiger.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir brauchen Eure Unterstützung um, jetzt aus der Entwicklung den Einstieg in eine Serienherstellung zu schaffen.

Durch euer Feedback und mit euren Erfahrungen wollen wir die Grundlage schaffen, um SensoRun weiter zu verbessern.
Gleichzeitig bekommt ihr mit SensoRun ein Lauftool ans Bein, das Euch ganz neue Erfahrungswerte über eure eigenen biomechanischen Belastungen eröffnen wird.

Sei dabei – wir brauchen jeden Läufer um dieses Ziel zu erreichen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir haben die Entwicklung der ersten vier Jahre aus eigener Kraft und mit Krediten unserer Hausbank finanziert, weil wir vom Nutzen unseres Projekts überzeugt sind.

Da wir bisher keine Erfahrung mit dem Verkauf von Laufprodukten haben und wir unsere neue Technologie erst bekannt machen müssen wollen wir im Rahmen der Kampagne mit Eurer Unterstützung und Euren Vorbestellungen die Grundlage für den weiteren Ausbau der Serienherstellung schaffen.

Unsere Entwicklung und Produktion erfolgt bewusst ausschließlich in Deutschland, da für uns kurze Wege und enge Zusammenarbeit mit allen Partner an erster Stelle stehen, und damit das Produkt SensoRun stetig besser werden kann.

Wer steht hinter dem Projekt?

Den Anstoß des Projektes gab Olympiasieger Dieter Baumann. Schon länger schwebte ihm eine neuartige App-Idee im Kopf herum, die mit neuen individuellen Messungen im Training Belastungen besser anzeigen kann. Anhand dieser Messungen könnte er die Trainingspläne viel individueller gestalten und optimieren. Mit diesem Wunsch kam er über einen Freund und Mitarbeiter auf das Softwareunternehmen HB Technologies AG zu.
Mit dem laufbegeisterten Steffen Hüttner als Vorstand unserer Mutterfirma HB Technologies AG, stieß er auf starkes Interesse.
Das Projekt war geboren.

Anfangs war im Projekt noch unklar, wie das Ergebnis aussehen würde. Dieses Risiko haben wir jedoch in Kauf genommen.

Im Herbst letzten Jahres wurde dann auf Grundlage der erfolgreichen Entwicklungsarbeiten die SensoRun GmbH & Co. KG gegründet.

Wieder auf Anregung von Dieter Baumann konnten wir Dirk Mehlberg als Geschäftsführer begeistern und ins Boot holen. Dirk hat als Bundesliga Volleyballer des TV Rottenburg den Kampfgeist eines Sportlers, den man als Kapitän eines solchen Projektes benötigt.

Die Software und Elektronik-Entwicklung wird durch das Entwicklerteam der HB Technologie AG durchgeführt.
Vielen Dank an das Team von Hans mit beiden Manfred's und Simon.

Die wissenschaftliche und medizinische Kompetenz erhalten wir durch die Sportmedizin der Uniklinik in Tübingen.
Vielen Dank an Prof. Inga Krauß mit Team für Euren Einsatz im Projekt.

Tatkräftige Unterstützung und läuferische Beratung erhalten wir durch Dieter Baumann.

Medien und Marketing erstellt und liefert Tobias Keppeler.
Bei unseren Events, Aktionen und in der Werbung unterstützen uns Miriam, Svenja und Philipp.

Impressum
SensoRun GmbH & Co.KG
Dirk Mehlberg
Paul-Ehrlich-Straße 5
72076 Tübingen Deutschland

Geschäftsführer: Dr. Steffen Hüttner, Dirk Mehlberg
Sitz der Gesellschaft: Tübingen
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart
HR-Gericht Stuttgart HRA-Nr. 733854
Umsatzsteueridentifikationsnummer nach §27a Umsatzsteuergesetz: DE315327065

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.239.269 € von der Crowd finanziert
6.223 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH