<% user.display_name %>
"Starting a Revolution" ist ein Business-Buch für alle, die nach einer neuen Arbeitswelt streben. Wir interviewen einige der progressivsten Unternehmerinnen weltweit und laden Euch ein, durch unser Buch "Starting a Revolution" radikal andere Management-Ansätze und Erfahrungen kennenzulernen. Mit Eurer Unterstützung hat unser Buch das Potenzial, die Arbeitswelt auf den Kopf zu stellen.
13.137 €
20.000 € 2. Fundingziel
320
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Starting a Revolution
 Starting a Revolution
 Starting a Revolution
 Starting a Revolution

Projekt

Finanzierungszeitraum 19.02.19 17:36 Uhr - 20.03.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 19.02-19.03
Fundingziel 10.000 €

Wenn wir dieses Fundraising-Ziel erreichen, können wir das Buch schreiben, editieren, grafisch aufbereiten und dann drucken lassen.

2. Fundingziel 20.000 €

Wenn wir dieses Fundraising-Ziel erreichen, können wir das Buch ins Deutsche übersetzen lassen.

Kategorie Literatur
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

"Starting a Revolution" ist ein Business-Buch für Revolutionäre. Denn es stellt das vorherrschende Verständnis unserer Arbeitswelt auf den Kopf und begibt sich auf die Suche nach Alternativen.

Der Arbeitsalltag bei vielen Start-ups, Unternehmen und Organisationen ist heute oft durch Wettbewerb, Druck, Konkurrenz und Aggressivität im Wachstum geprägt. Aber wir sind fest davon überzeugt, dass das nicht so sein sollte. Unsere Arbeitskultur sollte vielmehr durch Normen wie Wertschätzung, Kollaboration, Vertrauen und gemeinsames Wachstum definiert werden.

Wir glauben an eine neue Arbeitskultur. Und: Wir sind nicht alleine.

Zahlreiche herausragende Gründerinnen setzen täglich radikal andere Business- und Management-Ansätze um. Sie beweisen, dass eine andere Arbeitswelt mehr als nur eine Utopie ist. Um genau diese Ansätze geht es in unserem Buch.

Wir, das sind: Naomi Ryland, Mitgründerin von tbd*, Deutschlands Plattform für Jobs mit Sinn, sowie Lisa Jaspers, Gründerin des Fair-Trade-Unternehmens FOLKDAYS. Als Unternehmerinnen interessieren wir uns dafür, was uns sowohl beruflich als auch als Menschen weiterbringen kann. Viele der Ratschläge aus der Unternehmer- und Start-up-Welt um uns herum, aber auch aus Business-Büchern, die wir in der Vergangenheit gelesen haben, empfanden wir jedoch als einseitig. Was uns dabei oft fehlte: wirkliche Vorbilder, solche, die sich nicht innerhalb des alten Systems bewegen, sondern ein neues denken.

Von den 50 meistverkauften Business-Büchern auf Amazon sind nur fünf von Frauen geschrieben.

„Starting a Revolution“ stärkt nicht nur die Präsenz von Autorinnen von Business-Büchern, sondern bereichert den Diskurs vor allem um gänzlich neue Perspektiven auf und Konzepte von Arbeit – statt sich, wie bisher zumeist der Fall, innerhalb bestehender, etablierter Systeme lediglich anders zu positionieren. Im Vordergrund stehen deshalb Gründerinnen, die jeweils eine eigene, konsequent andere Arbeitswelt aufgebaut haben.

Diese Lücke möchten wir nun – mit Eurer Hilfe – schließen. Mit einem Hands-on-Business-Buch für alle, die die Arbeitswelt um sich herum verändern und radikal umdenken wollen. Dabei geht es u.a. um Themen wie Organisationsentwicklung, Führung, Personalgewinnung, Personalentwicklung, Team Building, Innovation und Fundraising.

Wir haben für unser Buch mit diesen Unternehmerinnen und vielen mehr gesprochen:

Catherine Mahugo, Software-Entwicklerin und Entrepreneurin aus Kenia, ermöglicht es durch ihr Unternehmen vielen hunderten von Kleinstunternehmerinnen im Kibera-Slum von Nairobi, Produkte für den internationalen Markt zu produzieren.

Dame Stephanie (Steve) Shirley gründete in den 60er Jahren ein Tech-Unternehmen, das ursprünglich ausschließlich Programmiererinnen anstellte, die primär von Zuhause arbeiteten. Sie war eine der ersten Unternehmer*innen, die ihren Mitarbeiter*innen Anteile angeboten hat. Zum Zeitpunkt des Börsengangs im Jahr 1993 sind 70 ihrer Mitarbeiter*innen Millionäre geworden.

Joana Breidenbach ist Serien-Gründerin und Autorin aus Berlin, die in einem ihrer Unternehmen ihre Rolle als Chefin auflöste. Seitdem managt sich ihr Team dort selbstständig.

Nora-Vanessa Wohlert & Susann Hoffmann haben 2014 das Female Business Network EDITION F gelauncht. Bereits im Gründungsjahr erhielt EDITION F den LeadAward in der Kategorie „Online Independent des Jahres“. Seit 2014 verleiht EDITION F in Kooperation mit ZEIT Online und dem Handelsblatt jährlich den EDITION F Award an 25 Frauen, die „die Wirtschaft revolutionieren“; seit 2018 ist das Weiterentwicklungsnetzwerk Female Future Force hinzugekommen.

Vivienne Ming, Neurowissenschaftlerin aus San Francisco, ist eine der führenden Forscherinnen im Bereich „Artifical Intelligence“ und „Machine Learning“. Statt für Unternehmen wie Amazon und Uber zu arbeiten, hat sie mehrere eigene Unternehmen gegründet – und lebt dort ihre Vorstellung von gutem Unternehmertum und Selbstverwirklichung.

Startet mit uns die Revolution und helft uns dabei, das Buch zu realisieren!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Dieses Buch ist für alle, die die aktuelle Arbeitswelt infrage stellen, umdenken und verändern wollen – egal, ob Unternehmer*in, Manager*in oder Angestellte*r. Besondere Relevanz für Gründer*innen und Angestellte mit Personalverantwortung.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn Du unsere Crowdfunding-Kampagne unterstützt, indem Du beispielsweise unser Buch vorbestellst, machst Du es möglich, dass wir radikal andere Businessansätze und -ideen in die Welt tragen und nicht nur Dir, sondern auch anderen zugänglich machen können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ziel des Fundraisings ist es, das Buch, an dem wir bereits das ganze letzte Jahr gearbeitet haben, zu veröffentlichen. Ergänzend sind wir, neben den vielen inspirierenden Frauen, die wir bereits kennengelernt und interviewt haben, weiterhin auf der Suche nach konkreten Vorschlägen sowie Inspirationen durch Euch.

Dein Support ist essenziell, um das Buch zu Ende zu schreiben, zu editieren, grafisch aufzubereiten und drucken zu lassen. Um so viele Menschen wie möglich zu erreichen, benötigen wir zudem ein kleines Marketing-Budget. Deine Unterstützung wird uns das ermöglichen.

Bitte beachtet: Das Buch wird erst einmal ausschließlich auf Englisch herausgegeben. Wenn wir genug finanziellen Support bekommen, werden wir das Buch zudem auf Deutsch übersetzen lassen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin Naomi und habe 2014 gemeinsam mit Nadia Boegli und Nicole Winchell tbd* ins Leben gerufen. tbd* ist ein Karriereportal, welches sich von anderen unterscheidet, indem es ausschließlich Jobs und Karrieremöglichkeiten mit einem gesellschaftlichen Mehrwert aufzeigt – für Menschen, die im Job die Welt zum Positiven verändern möchten. Ergänzt wird das Portal um eine Jobbörse und viele spannende Artikel. Seit der Gründung hat die Plattform schon über eine Millionen Menschen erreicht und zu mehr Sinn im Job verholfen. Ich komme ursprünglich aus England, habe an der University of Nottingham studiert und wohne seit über 10 Jahren in Berlin.

Ich – Lisa – habe vor 5 Jahren das Fair-Trade-Unternehmen FOLKDAYS gegründet, gemeinsam mit meinem Studienfreund Kimon Haars. Als Sozialunternehmerin setze ich mich für faire Arbeitsbedingungen sowie für den Erhalt von Kunsthandwerk in Entwicklungsländern ein. Aktuell arbeitet FOLKDAYS mit 32 Kunsthandwerkern aus 25 Ländern zusammen und fördert so die wirtschaftliche Entwicklung vor Ort. Zuvor studierte ich Entwicklungsökonomie an der London School of Economics, arbeitete für Oxfam und als Beraterin.

Wir sind seit über 10 Jahren befreundet.

Zunächst als persönliche Recherche für unsere eigenen Unternehmen haben wir begonnen, Gespräche mit den oben genannten Frauen zu führen – und waren so entflammt von dem Erkenntnisgewinn, dass wir deren Ansätze mit „Starting a Revolution“ anderen zugänglich machen möchten. Wichtige Inspirationen für dieses Buch waren natürlich immer wieder auch unsere Geschäftspartner*innen.

Projektupdates

06.11.19

Das Buch ist nun da! Erhältlich unter

Website & Social Media
Carré Mobility
Community
DE
Carré Mobility
Die erste nachhaltige und soziale Mobilitätsplattform für ein besseres Miteinander!
15.330 € (44%) 27 Tage
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
Kunst
DE
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
* Der Kunstkatalog zur Ausrufung der Europäischen Republik *  Art Catalogue on the Proclamation of the European Republic
4.706 € (80%) 19 Tage
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Musik
DE
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Mit "Un Placer" möchten wir den vier wichtigsten Maestros des Tango Argentino aus der goldenen Epoche des Tango gedenken - stilecht auf einer Vinyl-LP
1.195 € (60%) 27 Tage