Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Als die Tegano-Brüder Antonio und Leoluca ein Bauunternehmen erpressen, geraten die beiden in die Fänge der italienischen Baumafia in München. Um seine Zugehörigkeit zu beweisen, muss Antonio auf Befehl des Oberhauptes Domenico den eigenen Bruder töten. Antonio ist hin- und hergerissen zwischen seiner Loyalität Domenico gegenüber und seiner eigenen Blutsfamilie.
München
2.186 €
5.000 € Fundingschwelle
59
Fans
35
Unterstützer
9 Tage
 TARANTELLA Kinospielfilm

Projekt

Finanzierungszeitraum 15.09.2016 11:10 Uhr - 15.12.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2016 - Ende 2017
Fundingschwelle 5.000 €
Fundingziel 32.000 €
Stadt München
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

München, als nördlichste Stadt Italiens, ist laut Aussage eines hochrangigen Capos „von den Clans längst territorial filetiert und verkauft“. Gleichzeitig existiert in Deutschland von offizieller Seite (LKA) aus keine Mafia. Sie sei „allenfalls ein folkloristisches Relikt der Vergangenheit“. Das Duisburg-Massaker scheint schon in Vergessenheit geraten zu sein, während sich in aller Stille hier der Prototyp der neuen Ehrenmänner herauskristallisiert; die Mafia Pulita – die saubere Mafia, ein gesellschaftspolitisches Phänomen. Dies bildet den Rahmen für einen neuen deutschen Mafiaspielfilm.

Tarantella ist eine Familientragödie, inspiriert von persönlichen Interviews (2014/2015) des Regisseurs/Autors mit einem Münchner Capo der ’Ndrangetha:
Harte, ungeschminkte Szenen einer altertümlichen Parallelwelt. Blutsverwandtschaften gelten von einem Moment auf den anderen nichts mehr, wenn man seine Loyalität gegenüber dem Oberhaupt beweisen muss. Aber selbst die schlimmsten Verbrecher suchen nach einer moralischen Überhöhung ihrer Taten - Die Mafia versteht sich nämlich als eine, von der Vorsehung gewollte, Ordnungsmacht: Auch das Töten ist gerecht, wenn die Zielperson den Frieden und die Sicherheit der „Familie“ gefährdet.
Die Charaktere sind zweifellos skrupellos und innerlich verroht, spiegeln aber letzten Endes nur im Extremen wieder, was uns auch beschäftigt: Familie, Betrug, Machtgier und Vergeltung. „Es ist spannend, zu untersuchen, wie das Unmenschliche sich manifestiert und Teil des Menschlichen wird“ - Jean-Paul Sartre.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Tarantella spricht Jugendliche ab 16 Jahren, sowie Erwachsene mit besonderem Interesse für soziale Konflikte und die Abgründe der menschlichen Natur an.

Die Thematisierung des klassischen, ehrenhaften Männerbildes (`Ndrangheta - griech.: andragathía „Heldentum, Tugend“) in einer archaischen Gesellschaft, sowie auch das explizite Zeigen der Unterdrückung weiblicher Mitglieder, dürfte, in Zeiten großen sozialpolitischen Wandels, von besonderem Interesse sein.

Der Mythos Mafia ist bereits durch amerikanische und neuerdings wieder auch durch italienische Film- und Literaturbeispiele (Roberto Saviano) bestens bekannt.
Jedoch wurden die Aktivitäten dieser Schattengesellschaft in Deutschland nie ausreichend porträtiert. Nicht ohne Grund wurden 2 Folgen der zweiten Staffel der überaus erfolgreichen Serie Gomorra (Sky Italia) in Deutschland, NRW produziert. Nun darf deshalb ein tieferer Einblick in eine verbotene Welt nicht länger auf sich warten lassen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ob Klassiker wie die Godfather Trilogie, Goodfellas, Scarface, oder jüngere Beispiele wie Eastern Promises und Gomorrah. Es gibt kein Jahrzehnt, das nicht ohne seinen Gangsterfilm oder -Serie (The Sopranos, Boardwalk Empire, The Wire) auskommt. Weltweit zieht dieses Genre die Zuschauer durch seine größenwahnsinnigen Antihelden in den Bann.

Der Großteil des Budgets ist bereits beisammen. Schließt mit uns die letzte Finanzierungslücke, um das deutsche Gangsterfilm-Genre wiederzuerwecken!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Da der Großteil des Budgets schon vor der Startnext-Kampagne stand, kann der Dreh bereits ab Erreichung der Fundingschwelle von 5000€ beginnen:

Sollte euer gesamter Startnext-Beitrag das Fundingziel 32.000€ erreicht werden, fließt euer Beitrag direkt in eine bildgewaltigere Ausstattung, ein schöneres Kostümbild und ermöglicht das Arbeiten auf technisch höchstem Niveau (bspw. COOKE-, VANTAGE-Objektive, ARRI Alexa, Lichttechnik, Kamerabühne, uvm.) - ihr bestimmt somit direkt die Qualität des Filmes mit!

Wer steht hinter dem Projekt?

Seit den Interviews in den Jahren 2014-2015 arbeiten Matthias Ziegler (Produzent), Marco Zanoni (Post-Production Supervisor) und Nuno-Miguel Wong (Regisseur/Autor) an der Realisierung des Spielfilmprojektes. Kennengelernt und angefreundet, haben wir uns bei diversen Kurzfilm-, Werbe-, sowie Serienproduktionen.

Sie erhielten gemeinsam eine Nachwuchsförderung über 30.000 € vom FilmFernsehFonds Bayern und werden von einem Privaten Invenstor und der BMW Group, sowie vielen weiteren lokalen Unternehmen unterstützt.

Hinter der künstlerischen Gestaltung des Films arbeiten wir mit etablierten Filmschffenden der deutschen und insbesondere der bayerischen Filmbranche.

Impressum
TURIYA Film
Nuno-Miguel Wong
Akademiestr. 2-4
80799 München Deutschland

USt-IdNr.: DE 305 450 977

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

35.982.376 € von der Crowd finanziert
4.271 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH