Crowdfunding beendet
Der Zeichentrickfilm THE SAUSAGE RUN ist fast fertig. Der Kurzfilm variiert das Grimm-Märchen „Rotkäppchen“. Es geht um die Wurst, um Gier und um Machenschaften. Mit einer ungewöhnlichen Erzählform wollen wir die Zuschauer visuell und akustisch überraschen und auf Filmfestivals punkten. Doch unser Qualitätsanspruch sprengte das Produktionsbudget. Es fehlen 50.000 €, um den Film zu finanzieren. Du kannst den Film zu „deinem“ Projekt machen. Auch der kleinste Betrag ist willkommen!
12.715 €
Fundingsumme
130
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 THE SAUSAGE RUN
 THE SAUSAGE RUN
 THE SAUSAGE RUN
 THE SAUSAGE RUN
 THE SAUSAGE RUN

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.05.21 12:18 Uhr - 30.06.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1.10.2018 - 30.6.2021
Startlevel 500 €

Mit dem Erreichen von 9.000 € hilfst du z.B. die Kosten für Sound und Musik zu refinanzieren. Bei 24.000 € haben wir auch die Bildbearbeitung finanziert.

Kategorie Film / Video
Stadt Kassel

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wie immer sind meine Kurzfilme sehr aufwendig und ungewöhnlich umgesetzt. Die Geschichte von Rotkäppchen liefert die Grundstruktur meines neuen Zeichentrickfilmes THE SAUSAGE RUN. In unserer Märchenversion wird der Wolf zum Menschen und die Menschen zu Tieren: Rotkäppchen, ihre Mutter und in unserem Fall Großvater sind Schafe. Der Jäger mit seiner Frau sind Hunde.

Mit einer Mischung aus Humor, Zynik, Tragik und Skrupellosigkeit erzählt der Film überspitzt, wie Gier zu Korruption und einem tödlichen Pakt führt. Der Film soll zum Nachdenken anregen.

Das Besondere und Neuartige ist seine visuelle Form. Die Geschichte wird mit Hilfe von Zoetropen, auch Wundertrommeln genannt, erzählt. Das sind optische Geräte, die auf magische Weise gezeichnete Figuren zum Leben erwecken. Zoetrope waren wichtige Vorläufer für die Erfindung des Filmes im 19ten Jahrhundert.

Typisch für die in Zoetropen gezeigten "Filmchen" sind die Papierstreifen, auf denen sich 12 bis 16 unterschiedliche Zeichnungen befinden. Sie stellen einen Bewegungsablauf dar, der sich nach ca. einer Sekunde wiederholt, wie z.B. beim Gehen, Winken, Hüpfen, Auf- und Zuklappen etc..

Der Film greift dieses Prinzip auf. Er wiederholt Animationen im Sekundentakt oder zeigt mehrmals gleiche Handlungsabläufe, wie z.B. der Blick aus einem Fenster, das Verabschieden an einer Tür oder der Blick zu einer Hütte.

Bei der Musikgestaltung lege ich großen Wert auf Synchronizität zwischen Animation und Rhythmus. So soll auch die Musik aus Wiederholungen bestehen und mit den getakteten Geräuschen zusammenspielen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Premiere in Kassel ist für Ende 2021 geplant.

THE SAUSAGE RUN ist für ein breites Publikum ab 12 Jahre vorgesehen.

Ich möchte den Film

  • zu ca. 300 Film-Festivals schicken,
  • Schulen, Medienzentralen und Universitäten für Unterrichtszwecke vorschlagen,
  • für Kurzfilmprogramme im Kino und Fernsehen anbieten und
  • auf DVD, zum Streamen und als Download in meinen Online-Shop zum Kauf stellen.
  • THE SAUSAGE RUN soll auch zusammen mit meinen anderen Kurzfilmen in meine erfolgreiche Trickfilm-Show integriert werden. Bei diesem ungewöhnlichen Infotainment gebe ich einen Einblick in die Trickfilmwelt, zeige meine Filme und biete dazu unterhaltsame Rand-Geschichten rund um den Herstellungsprozess.
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
  • Weil du ab 15,- € im Abspann stehen wirst.
  • Weil du willst, dass ungewöhnliche und mutige Filmprojekte, die in keine übliche (bekannte) Kategorie passen, realisiert werden.
  • Weil du weißt, wie aufwendig Trickfilme hergestellt werden.
  • Weil du schräge, humorvolle, provokante und zum Nachdenken anregende Geschichten liebst, die dir Freiraum für Interpretationen bieten.
  • Weil du weißt, dass außergewöhnliche Filme nicht nur durch Leidenschaft erschaffen werden können.
  • Weil du mit anderen verhindern möchtest, dass der Filmstart von einem Schuldenberg überschattet wird.
  • Weil für dich persönlich Kunst sehr wichtig ist.
  • Weil Du ein Fan von Rotkäppchen bist.
  • Weil du die Bedeutung von Kunst in unserer Gesellschaft stärken möchtest.
  • Weil du dich für die Region Nordhessen einsetzen und Menschen helfen möchtest, die mit Ihrer Leidenschaft anderen Mut machen, eigene Projekte auf die Beine zu stellen.
  • Weil Du findest, dass die menschliche Gier und was wir Tieren damit antun auch in Filmprojekten thematisiert werden sollte.
  • Weil du den Kurzfilm als Experimentierfeld betrachtest und du mir die Möglichkeit bieten möchtest, neue filmische Erzählweisen und Darstellungsformen zu entwickeln.
  • Weil du schon immer mal Filmproduzent sein wolltest, ohne große Verantwortung übernehmen zu müssen.
  • Weil du denkst, ich könnte wieder einen Oscar damit holen.

Als Gegenleistung bieten wir materielle und ideelle Dankeschöns:

Zum Beispiel eine Wundertrommel zum selber Basteln, Gutscheine für ein Streaming meiner Filme oder die Teilnahme an meiner Trickfilm-Show.

Größere Summen werden im Abspann des Filmes benannt und besonders hervorgehoben z.B. mit einem Logo, und du wirst persönlich zur Premiere eingeladen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Filmprojekt wird zum Teil durch Deutsche und Belgische Filmfördermittel finanziert. Damit es überhaupt zu einer Förderung kommen konnte, wurden die Herstellungskosten sehr knapp kalkuliert.

Die Filmfördergelder sind mittlerweile aufgebraucht. Denn:

  • der Film ist länger geworden als geplant (10 statt 7 Minuten).
  • die Produktionszeit hat sich von eineinhalb auf drei Jahre verdoppelt (eine neuartige Erzählform in Verbindung mit höchstem Qualitätsanspruch).
  • die Produktionskosten sind um 35% gestiegen.


Uns fehlen rund 50.000,- €.

Damit die Produktion nicht stillsteht, bezahle ich das Team derzeit mit privat geliehenem Geld.


Die fehlenden Kosten setzen sich zusammen aus:

  • ca. 15.000 €, die wir zusätzlich für Hintergrundzeichnungen, Animation, Kolorierung und Nachbearbeitung der Filmbilder benötigen,
  • ca. 9.000 €, die bei der Musikkomposition, für das Sound-Design und die Kino-Tonmischung in Surround zusätzlich angefallen sind,
  • ca. 16.000 € für zusätzliche Studiokosten, Software-Gebühren, Versicherungen usw.,
  • ca. 10.000 € zusätzlich für meine Arbeit an der technischen Umsetzung des Filmes (Compositing etc.) und als Regisseur.

Du kannst zu unserem Partner, Co-Produzenten oder Mäzen werden. ;-)

Wir sind für jede kleine, aber auch gerne größere Unterstützung dankbar.

Es gibt kein Finanzierungsziel. Deine Unterstützung wird auf jeden Fall abzüglich 7% Gebühren, die an Startnext und an den Zahlungsdienstleister gehen, in unsere Produktionskasse einbezahlt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich, Thomas Stellmach, bin freischaffender Trickfilm-Regisseur und Produzent.

Ich lebe seit meinem Trickfilm-Studium an der Kunsthochschule in Kassel.

Eine der besonderen Stärken meiner Filmprojekte ist die Vielfalt bei der künstlerischen Umsetzung. Ich lege großen Wert auf neuartige Gestaltungs- und Erzählformen.

Mich reizt die Verwendung unterschiedlicher Tricktechniken wie Stop-Motion, 2D- und 3D-Computer-Animation, Zeichentrick, Pixilation und experimentelle Tusche-Animation.

Einen kleinen Vorgeschmack auf meine Werke bietet meine Demo-Rolle über diesen Link: https://vimeo.com/118415590

Für meine Independent-Produktionen erhielt ich neben vielen internationalen Auszeichnungen 1997 den OSCAR® der Academy of Motion Picture Arts and Sciences für den Stop-Motion Kurzfilm QUEST. Der Experimentalfilm VIRTUOS VIRTUELL wurde mit 43 internationalen Filmpreisen ausgezeichnet.

Für mein aktuelles Projekt THE SAUSAGE RUN habe ich ein grandioses Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Deutschland und Belgien, die seit Oktober 2018 an dem Filmprojekt arbeiten.


Stabliste:

Regie, Drehbuch, Produzent: Thomas Stellmach
Co-Produzent: Ignace Collin
Story-Entwicklung: Paul Driessen, Thomas Stellmach
Musik: Beo Brockhausen
Charakter-Design: Janek Czechowski
Animation: Nancy Bens, Kris Van Alphen
Hintergrund-Zeichnungen: Aike Arndt
Foleys, Sound-Design und Mischung: Christian Wittmoser
3D-Animation: Raumkapsel Gbr, Martin Schmidt
Dramaturgische Beratung: Paul Driessen
Hintergrund-Kolorierung: Thomas Stellmach,
Assistenz: Delia Krohmer
Kolorierung, Schattenanimation, Schraffur, Gapping: Christina Dix, Delia Krohmer
Gute Fee: Claudia Tiemann

Unterstützen

Teilen
THE SAUSAGE RUN
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren