Crowdfunding-Finanzierungsphase
Der Union Salon wird ein Nachbarschaftsraum im Dortmunder Unionviertel. Er positioniert sich parteiisch mit den Interessen der Arbeiter:innen, Rentner:innen, Schüler:innen, Studierenden, Auszubildenden und Erwerblosen in unserem Viertel. Das Ziel des Union Salons ist es, eine Anlaufstelle für die Nachbarschaft zu schaffen, die interessante und offene Angebote bereithält und die Menschen dazu anregt für sich und ihre Nachbar:innen einzustehen.
4.717 €
Finanzierungsziel 5.000 €
42
Unterstütz­er:innen
24Tage
Sophie Fischer
Sophie Fischer vor 5 Tagen
Jakob Schautt
Jakob Schautt vor 7 Tagen
Fabian Jurczyk
Fabian Jurczyk vor 7 Tagen
Daniel Schellenberg
Daniel Schellenberg vor 9 Tagen
Paula Schautt
Paula Schautt vor 13 Tagen
Paula Schautt
Paula Schautt vor 13 Tagen
Klaus Regener
Klaus Regener vor 19 Tagen
Laura Brand
Laura Brand vor 20 Tagen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Union Salon - dein Nachbarschaftsraum in Dortmund
 Union Salon - dein Nachbarschaftsraum in Dortmund
 Union Salon - dein Nachbarschaftsraum in Dortmund
 Union Salon - dein Nachbarschaftsraum in Dortmund

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.01.23 00:00 Uhr - 01.03.23 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Im Laufe des Jahres 2023
Mindestbetrag (Startlevel) 5.000 €

Die Summe ist der absolute Mindestbetrag um unser Projekt zu starten, hier geht es nur um Miete, Kaution, laufende Kosten.

Kategorie Community
Stadt Dortmund

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Kennst du deine Nachbar:innen, die mit dir in einem Haus wohnen? Wenn du deine Schwimmbrille nicht findest, kannst du dir einfach eine bei deiner Nachbarin ausleihen? Wenn du durch deine Straße läufst, wen grüßt du und hältst du ab und zu mal für einen Plausch an?
Wir wollen als Nachbarschaft zusammenkommen: uns überhaupt erst einmal kennen lernen bei einem guten Kaffee. Wir wollen langfristig tragfähige Kontakte und Netzwerke aufbauen.
Die Grundidee des Union Salons besteht darin, einen lebendigen Treffpunkt mit Wohnzimmercharakter, von der Nachbarschaft für die Nachbarschaft im Viertel zu schaffen, in dem das soziale Miteinander im Vordergrund steht.
Wir wollen in der Nachbarschaft aufeinander achten, füreinander da sein und unser Viertel lebendiger und sicherer gestalten.
Der Nachbarschaftsraum hat einen starken feministischen Schwerpunkt mit einem Frauenraum und einem offenen Mädchentreff.
Gemeinsam wollen wir niedrigschwellige Angebote und Projekte schaffen, ob politischer, kultureller oder sportlicher Natur - nach und nach wollen wir alle Bereiche des kollektiven Lebens erschließen.
Die Menschen, die Teil des Union Salons sind, füllen den Union Salon mit Leben. Also könnte es zum Beispiel sein, dass wir uns zum Wandern treffen oder regelmäßig zum Fußball spielen oder zum Yoga. Es wird Filmabende und offene politische Diskussionsabende z.B. zu tagesaktuellen Ereignissen geben.
Wir sehen den Union Salon also als Chance, zusammen zu kommen, sich auszutauschen, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu helfen.
Ob es der Vermieter ist, der bei Schimmel in der Wohnung nicht handelt oder ob man Sorge hat, allein zum Amt zu gehen. Im Union Salon unterstützen wir uns gegenseitig bei solchen alltäglichen Herausforderungen. Auch wenn es um einen Autoreifenwechsel oder um einen Umzug geht.
So wollen wir der Vereinzelung, der Vereinsamung und auch gegen die Vorurteile, die wir vielleicht gegenseitig haben, entgegenwirken.
Dadurch bringen wir uns in die Lage, für unsere alltäglichen Probleme gemeinsam nach Lösungen zu suchen und unsere Interessen kollektiv durchzusetzen. Wir wollen gemeinsam entscheiden, was uns wichtig ist und wofür wir uns einsetzen. Der Ort dafür wird vor allem die regelmäßig stattfindenden Stadtteilversammlungen sein, zu der wir das ganze Viertel einladen möchten.
Wir möchten Neues schaffen, die Gestaltung unseres Viertels und unserer Freizeit selbstbestimmt organisieren und die Initiative ergreifen. Kurz: Unser Leben wieder in die eigenen Hände nehmen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Durch einen gemeinsamen Treffpunkt im Unionviertel, können wir einfacher unser Ziel realisieren, nachhaltige und kontinuierliche Strukturen zu schaffen,
in denen wir gemeinsam:

  • Kollektivität erfahrbar machen
  • eine Alternativkultur der Solidarität und gegenseitigen Hilfe leben
  • als auch eine Kultur des Aufbegehrens und des Widerstandes schaffen
  • unser Leben in unsere Hand nehmen und gemeinsam entscheiden, was für unser Viertel gut ist und das Umsetzen

Wir wollen uns langfristig als Nachbarschaft möglichst allumfassend organisieren in Gewerkschaften, offenen Treffen zu unterschiedlichen Thematiken, Sportinitiativen, Bildungsangeboten, politischen Organisationen, Bürgerinitiativen - Projekten der Selbstorganisation.

Unsere Zielgruppe sind alle Nachbar:innen des Unionsviertels und angrenzenden Regionen. Von klein bis groß, alt bis jung, sicherlich aber mit einem Fokus auf diejenigen von uns, die am stärksten von Prekarisierung betroffen sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir machen Stadtteilarbeit selbst und von unten!
Wir bringen Menschen trotz unterschiedlicher Vorstellungen und Lebenskonzepte zusammen. Im Zentrum unsere gemeinsame Organisation steht der Union Salon.
Wir sind überzeugt davon, dass dieser Nachbarschaftsraum eine Strahlkraft über das Viertel hinaus hat. Ihr könnt also ein ambitioniertes Projekt, dass in die Gesellschaft wirken möchte, unterstützen.
Denn wir brauchen eure Unterstützung, um den Union Salon Wirklichkeit werden zu lassen! Projekte wie das unsere, Projekte von unten und von Links haben in der Regel kein großes Portemonnaie. Wir haben keine großen Konzerne oder Politik, die hinter uns stehen.
Alles, was wir haben, ist unsere eigene Kraft und die Unterstützung aus der Community, um solch zentrale Projekte wie Nachbarschaftsräume zu realisieren. Wenn euch daran gelegen ist, dass es in Dortmund einen großen Schritt für Basisarbeit gibt, dann spendet gerne etwas.

ps: wir haben auch einen Paypal Link, da Startnext keine Crowdfunding Beteiligung über Paypal anbietet: paypal.me/unionsalon

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

In erster Linie ermöglicht es uns, dass wir eine Ladenfläche mieten können und laufende Kosten, um eine solche zu betreiben, tragen können. Darüber hinaus geht es natürlich auch um Renovierung, Einrichtung und Gestaltung des Raums.

Wer steht hinter dem Projekt?

Zunächst sind wir ein Kollektiv überwiegend junger, überwiegend im Unionsviertel lebender für soziale Gerechtigkeit kämpfender Menschen. Wir haben unterschiedliche Hintergründe und politische Erfahrungen, primär kommen wir aber aus feministischen und anarchistischen Strukturen.
Wir, dass U-Kollektiv bilden den Startpunkt für den Union Salon. In der Zukunft werden noch viel mehr Menschen hinter dem Raum und seiner Idee stehen. Im Folgenden bekommt ihr einen persönlicheren Eindruck von einigen aus unserem Kollektiv:

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

17
Partnerschaften

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Der Nachbarschaftsraum trägt durch die Bildung von Partnerschaften mit lokalen Organisationen und Gruppen dazu bei, die Klimakrise zu bekämpfen.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

1
Keine Armut

Unterstützen

Kooperationen

Nautilus Verlag

UNKONVENTIONELL, EIGENWILLIG, KÄMPFERISCH – BÜCHER SEIT 1974

Seit seiner offiziellen Gründung am 1. April 1974 (Eintrag ins Handelsregister) hat der Verlag fast 1000 Titel publiziert, davon sind derzeit noch etwa 300 lieferbar.

Die Buchmacherei

Wir, “die Buchmacher” sind ein kleiner Kreis von sozialen Akteuren, die sich seit Jahrzehnten in der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung engagieren.

Assoziation A

Assoziation A ist ein engagierter Verlag mit Sitz in Berlin und Hamburg. Der Verlag gibt Sachbücher zu verschiedenen politischen Themen heraus, u.a. zur Geschichte der sozialen Bewegungen, Antifaschismus, kritische Studien zur Geschichte des National

Contraste - Zeitung für Selbstorganisation

CONTRASTE ist die einzige überregionale Monatszeitung für Selbstorganisation. Seit 1984 dient sie alternativen Bewegungen als Medium, um den Wandel hin zu einer solidarischen und nachhaltigen Lebensweise sichtbar zu machen – denn dieser ist bereits i

edition assemblage

Aus der linken Szene in Münster heraus entstanden gibt es das Kollektiv seit 2011. Die edition assemblage ist ein gesellschaftskritisches, linkes, politisches und publizistisches Netzwerk.

Übertage Podcast

Mal polemischer, mal belangloser aber immer stabil klassenbewusst.

Die anarchistischen Pottcaster ❤️?⚒️

Café Libertad

Café Libertad Kollektiv – ein genossenschaftlicher Kollektivbetrieb.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Union Salon - dein Nachbarschaftsraum in Dortmund
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren