<% user.display_name %>
Geflüchtete und nicht geflüchtete Journalistinnen ergreifen im WIR MACHEN DAS-Magazin gemeinsam das Wort. Zu Themen, die von Körper und Sexualität, über Essen und Ankommen, bis hin zu Aktivismus und Revolution reichen.
19.647 €
25.000 € 2. Fundingziel
431
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 wirmachendas
 wirmachendas
 wirmachendas

Projekt

Finanzierungszeitraum 07.05.19 11:03 Uhr - 05.06.19 14:00 Uhr
Realisierungszeitraum 2019
Fundingziel 10.000 €

Dieses Fundingziel lässt uns langfristig und strategisch planen, die Anzahl unserer Texte erhöhen und unsere Mitarbeiter*innen fair bezahlen.

2. Fundingziel 25.000 €

25.000 helfen uns, eine Distributionsstrategie zu entwickeln, um unsere Reichweite zu erhöhen. Damit unterstützt Du mehr Vielfalt im Journalismus.

Kategorie Journalismus
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

Die Gründungsidee war eine Antwort auf Angela Merkels paradigmatischen Satz "Wir schaffen das". Wir haben ihn aufgegriffen und die Arme hochgekrempelt. Denn damit etwas geschafft wird, müssen wir aus der Absicht ins Handeln kommen.
Wir wollen den Blick auf ein diverses Deutschland lenken: Im WIR MACHEN DAS-Magazin erzählen Journalist*innen mit und ohne Fluchterfahrung. Sie erzählen Geschichten aus der Einwanderungsgesellschaft, durchkreuzen Stereotype und lösen eindimensionale Vorstellungen von Kultur und Herkunft auf.
Unsere festen Formate erscheinen im zweiwöchigen bis monatlichen Rhythmus:

WIR KOCHEN DAS:
lädt zum Nachkochen und Mitessen ein. Vielfalt steckt bei diesem Format in den Gerichten und ihren Geschichten. Es geht um Kindheitserinnerungen, Familie, Freunde – manchmal auch um Politik. Essen verbindet. Auch in unserem Video-Format „Gerichte mit Geschichte“, das viel über den Geschmack des Ankommens erzählt.

SUPERWOMEN: Die palästinensische Journalistin Rasha Hilwi hat diese Rubrik entworfen, in der Flucht- und Migrationsgeschichten von Frauen erzählt werden, von denen wir sonst nicht viel hören. Es ist ein Empowering-Format, das dem Klischee der passiven, zum Opfer stilisierten geflüchteten Frau entgegenwirken soll.

BILDSTRECKE: Die Bildredaktion von WIR MACHEN DAS porträtiert mit ihren Bildstrecken ein diverses Deutschland. Fotograf*innen teilen hier ihre Perspektive auf das Zusammenleben im Land.

WIR SIND MEHR: Hier stellen wir jede Woche Projekte und Engagierte vor, die sich aktiv für eine offene, vielfältige und solidarische Gesellschaft einsetzen.

Unser Community-Bereich ist offen für alle, die unsere Visionen teilen und sich aktiv in Debatten einbringen wollen. Außerdem erscheinen in dieser Rubrik Artikel aus unserem Journalist*innen und Fotograf*innen-Tandem „Wir sind viele“.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Migration ist für uns ein positiver Normalzustand, der unser aller Leben bereichert. Sie ist die Basis der menschlichen Kultur und des Austauschs, schlicht der menschlichen Zivilisation. Wir wollen eine Plattform schaffen, auf der diverse und komplexe Geschichten erzählt werden können und sich Netzwerke bilden.

Unser Magazin richtet sich an Menschen, die Vielfalt als etwas Positives begreifen, die Geschichten lesen und Stimmen hören wollen, die bislang noch immer zu selten zu Worten kommen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unser Magazin wird komplett aus Spenden finanziert, denn nur so können wir unabhängig bleiben.

Wenn Du und viele andere Menschen ab 5 Euro spenden, können wir unseren Journalist*innen, Redakteur*innen, Künstler*innen und Autor*innen weiterhin faire Honorare zahlen.

Unterstütze uns, damit vielfältige und positive Geschichten aus der Einwanderungsgesellschaft gelesen werden können.


WIR MACHEN DAS. Mach einfach mit!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir möchten unsere regelmäßigen Formate und Kolumnen langfristig planen und unsere Journalist*innen, Fotograf*innen und Illustrator*innen fair bezahlen.

Wir möchten auch unser Videoformat erweitern und direkter in das Onlinemagazin integrieren sowie eine Distributionsstrategie für „Gerichte mit Geschichte“ entwickeln, damit diese schönen und wichtigen Geschichten ein größeres Publikum erreichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein kleines Redaktionsteam von fünf Frauen und arbeiten mit Journalist*innen, Fotograf*innen und Protagonist*innen aus migrantischen und nicht-migrantischen Kontexten.

WIR MACHEN DAS steht für Zukunft statt Herkunft, Mut statt Angst, Menschlichkeit statt Hass, Pragmatismus statt Populismus. Zuwanderung sehen wir als Chance, gemeinsam eine offene und vielfältige Gesellschaft zu gestalten. Der Verein wurde 2015 als Initiative eines Frauennetzwerks gegründet und beschäftigt heute rund 15 Personen am Standort in Berlin.

Der Verein wearedoingit e.V. steht hinter dem WIR MACHEN DAS-Magazin.

Website & Social Media
Impressum
wearedoingit e.V.
Julia Eckert
Postfach 61 02 54
10924 Berlin Deutschland

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Heike-Melba Fendel, Julia Eckert, Sabine Hark
Vereinsregister:

Vereinsregister: VR 34642 B
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg