Crowdfunding beendet
Berlin ohne SIEGESSÄULE? Undenkbar! Seit 1984 gehört die kostenlose queere Zeitschrift fest zur Berliner LGBTI* Community. Um die SIEGESSÄULE zu erhalten, brauchen wir jetzt eure Hilfe! Das Heft und sein Verlag leben zum größten Teil von den Werbeanzeigen für Veranstaltungen, Kultur, Gastronomie und Handel in jeder Ausgabe. Diese Werbung wurde wegen Absagen und Schließungen massiv eingeschränkt. Damit ist die SIEGESSÄULE durch die Corona-Krise in einer bedrohlichen finanziellen Lage.
147.813 €
Fundingsumme
1.720
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 09.04.20 19:22 Uhr - 20.05.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum JETZT!
Kategorie Journalismus
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

SIEGESSÄULE ist ein mit hohem journalistischen Anspruch gemachtes queeres Stadtmagazin, unabhängig von Großverlagen oder politischen Interessen. Sie erscheint seit über 30 Jahren monatlich und kostenlos und liegt an über 650 Stellen in Berlin aus. Die Leser*innen erfahren von kulturellen Angeboten und Events, und sehen ihre eigene, oft unsichtbare Lebensrealität abgebildet. Für Organisationen und Projekte ist SIEGESSÄULE kritische Begleiterin, Multiplikator und engagierte Unterstützerin.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wenden uns an unsere treuen Leser*innen, Anzeigenkund*innen, queere Unterstützer*innen und Institutionen bundesweit. SIEGESSÄULE soll weiter jeden Monat neu erscheinen und die Corona-Krise als queeres Sprachrohr und unabhängiges journalistisches Projekt überleben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

SIEGESSÄULE ist ein in Europa einzigartiges Medium und Kulturgut, das für viele queere Berliner*innen ein ganz persönliches, vertrautes Stück ihrer eigenen Emanzipationsgeschichte darstellt – ein fester und oft heiß diskutierter Teil des Berliner Lebensgefühls. SIEGESSÄULE vertritt die queeren Belange Berlins, die oft unterrepräsentiert sind und trägt aktiv zur Medienvielfalt und Sichtbarkeit von LGBTI* bei.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld dient dazu, die durch Anzeigenstornierung und Veranstaltungsabsagen entstandenen Mindereinnahmen aufzufangen und das Magazin weiterhin drucken zu können, Honorare und Gehälter zu bezahlen und das Magazin und den dahinter stehenden Verlag am Leben zu erhalten.

Wer steht hinter dem Projekt?

SIEGESSÄULE hat eine Druckauflage von mindestens 50.000 Heften pro Monat und geschätzte 100.000 Leser*innen. Das Heft wird von einem engagierten Team gemacht, das selbst aus der LGBTI* Community kommt. Es erscheint im Verlag Special Media SDL, unabhängig geführt von zwei ehemaligen Redakteurinnen des Hefts.
Wir bedanken uns bei der von Wolfgang Tillmans und Between Bridges organisierten Aktion „2020Solidarity". Diese hat SIEGESSÄULE siebzehn zum Teil exklusive Künstlereditionen zur Verfügung gestellt, die von Berliner als auch internationalen Künstler*innen zum Teil extra für diese Aktion gestaltet wurden. Sie stehen als Dankeschöns für diese Spendenkampagne zur Verfügung. Danke für eure Solidarität!! Mehr Info: www.siegessaeule.de

Projektupdates

04.05.20 - Achtung: Ab 29. April ist der Versand nur...

Achtung: Ab 29. April ist der Versand nur noch innerhalb der EU möglich, Versandkosten in Länder außerhalb der EU können wir nicht tragen.

Starting with 29th of April shipping of goodies only within EU - we are sorry, but we can't cover shipping costs to other countries any more.

Unterstützen

Teilen
Your SIEGESSÄULE needs you
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren