Projekte / Food
Als Zentrum für Fermentation geben wir nicht nur allerlei Workshops zum Thema Fermentation, sondern produzieren auch in Handarbeit bunte Krautvariationen in Bio-Qualität. Nachdem wir diese Idee im kleineren Rahmen ausprobiert haben, ist nun der Zeitpunkt gekommen einen Sprung nach vorne zu wagen! Wir würden gerne mehr Kraut und Kimchi für euch produzieren und brauchen dafür eure Hilfe um unsere Produktion zu verbessern. Frisches Kraut und Kimchi für Alle!
10.522 €
16.000 € 2. Fundingziel
126
Fans
222
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Zentrum für Fermentation

Projekt

Finanzierungszeitraum 23.11.17 10:22 Uhr - 20.12.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Januar- März 2018
Fundingziel erreicht 10.000 €
2. Fundingziel 16.000 €
Für diese Summe möchten wir unsere Produktion verbessern (Gemüseschneider mit Zubehör), um mehr Kraut und Kimchi für euch machen zu können.
Mit dieser Summe ermöglicht ihr, dass wir uns voll und ganz auf unsere Produktion konzentrieren können und nicht nebenher arbeiten gehen müssen.
Stadt Leipzig
Kategorie Food

Worum geht es in dem Projekt?

Als Zentrum für Fermentation produzieren wir nicht nur frische Kraut- und Kimchivarianten in Bio-Qualität, sondern zeigen auch Allen, wie einfach und spannend es ist, fermentierte Lebensmittel selbst daheim herzustellen. Die beiden Bereiche Produkte und Workshops verbindet dabei die Idee von selbstbestimmter nachhaltiger Ernährung.

Für unsere Produkte bedeutet das, dass wir unsere Zutaten von Bio-Produzenten aus dem Raum Leipzig beziehen. Die Produktion findet in Handarbeit mit traditionellen Fermentationstechniken statt. Dabei verzichten wir z.B. bei unserem Kimchi bewusst auf Soja- oder Fischsoße, sodass unsere Produkte auch für eine vegane Ernährung geeignet sind. Wir glauben nicht an EIN Kimchi Rezept und für uns ist es wichtiger, Rezepte im regionalen Kontext zu interpretieren. Unsere Krauts fermentieren mindestens vier Wochen, sind unpasteurisiert und frei von künstlichen Konservierungs- oder anderen Zusatzstoffen. Durch diesen Prozess siedeln sich verschiedene Milchsäurebakterien an, die das Kraut nicht nur haltbar, sondern auch geschmacklich einzigartig machen. Es ist gut für eine gesundheitsbewusste Ernährung geeignet, da es z.B. viele B-Vitamine enthält und durch die lebenden Kulturen die Verdauung und das Immunsystem unterstützt.

In unseren Workshops geht es dann um noch viel mehr als Kohl und Kraut. In Kooperation mit lokalen Vereinen und Initiativen zeigen wir wie vielfältig und spannend das Thema auch für Jeden daheim sein kann und was sich für eine Vielfalt an verschiedenen Lebensmitteln fermentieren lässt. Dabei ist es uns wichtig Grundlagenwissen zu vermitteln und so Verständnis für den gesamten Prozess zu schaffen, damit am Ende jeder seine eigenen Rezepte kreieren kann - was dann z.B. an die Saison, die eigene Vorlieben oder den Inhalt des Kühlschranks angepasst werden kann. Neben neuen Geschmackshorizonten eröffnen wir so auch Möglichkeiten, sich unabhängig von industrieller Lebensmittelproduktion selbstbestimmt, gesund und vor allem lecker zu ernähren.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ihr gehört zu unserer Zielgruppe, wenn ihr gerne in der Küche experimentiert, Dinge selbst macht und Lust und Zeit habt, etwas Neues zu lernen. Für euch ist unser Workshop- und Weiterbildungsangebot spannend.

Ihr gehört aber auch zu unserer Zielgruppe, wenn ihr nicht unbedingt viel Zeit investieren könnt oder wollt. Mit unseren Produkten zeigen wir euch, dass Sauerkraut nicht langweilig, sondern auch bunt und spannend sein kann und unser Kimchi eine echte Geschmacksbombe ist. Da unsere Krautvarianten nicht pasteurisiert sind und damit voller gesunder Mikroorganismen, verbinden sie Geschmack und Gesundheit auf perfekte Weise.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir finden Fermentation super und haben deshalb im letzten Herbst unser Zentrum gegründet. Unser Kimchi und buntes Sauerkraut gibt es nun seit Sommer 2017 in den ersten Läden in Leipzig. Mittlerweile sind wir an dem Punkt, dass wir mit der Produktion nicht mehr hinterher kommen, aber davon auch nicht unseren Lebensunterhalt bestreiten können. Klingt paradox, beobachten wir aber auch bei vielen anderen KleinstproduzentInnen, die mit Liebe und Herzblut für ihre Produkte brennen.
Mit eurer Unterstützung könnt ihr dies ändern! Wenn ihr möchtet, dass es unsere tollen Krauts bald nicht nur in Leipzig, sondern auch in anderen Städten in Deutschland geben soll, dann brauchen wir eure Hilfe, um unsere Produktion zu verbessern. Das bedeutet, dass wir in einen professionellen Gemüseschneider und Zubehör investieren, unsere Lagerkapazitäten entsprechend anpassen und uns darum kümmern, wie wir den Vertrieb so gestalten, dass ihr demnächst auch bei euch im Bio-Laden um die Ecke unsere Produkte bekommt!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Unsere Hauptinvestition ist ein professioneller Gemüseschneider mit passenden Scheiben und Zubehör. Das ist noch ein ganzes Stück weit weg von der vollautomatischen Krautfabrik und auch immer noch viel Handarbeit. Allerdings könnten wir damit den Handhobel weglegen und in der gleichen Zeit größere Mengen verarbeiten. Mit Hilfe des Gemüseschneiders können wir dann ganze Kohlköpfe verarbeiten und in gleicher Zeit etwa das Zehnfache produzieren.

Wenn wir unser zweites Fundingziel erreichen, wären wir in der famosen Situation, beide nur für unser Projekt zu arbeiten. Im Moment müssen wir beide noch nebenbei arbeiten, um unseren Lebensunterhalt zu finanzieren. Mit ca. 6000 Eur mehr könnten wir uns dann Vollzeit für euch in unsere Produktion stürzen!

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Zentrum für Fermentation sind:

Lisa (29): Leidenschaftliche Gärtnerin und Selbermacherin - kam über das Thema Haltbarmachen zum Fermentieren und bemerkte dann schnell, dass frisches selbstgemachtes Sauerkraut richtig lecker ist! Es führte eins zum anderen und nun fermentiert sie alles, was ihr in die Hände gerät.

Björn (36): Kam über Aufenthalte in Japan und Südkorea zum Fermentieren. Vermisste gutes Kimchi und stellte dann fest, dass Kimchi was mit Sauerteigbrot und handwerklich gebrautem Bier oder Miso zu tun hat. Seitdem fermentiert eigentlich immer was in seiner Küche.

Impressum
Zentrum für Fermentation
Björn Vondran
Luppenstr. 9
04177 Leipzig Deutschland

Partner

Inkubator und Coworking-Space für Startups mit einem sozialinnovativen Fokus.

Der Next Organic Startup Award ist in Europa der größte Wettbewerb seiner Art. Seit 2013 fördern wir junge Entrepreneure der New Food Economy.

Kuratiert von

Social Impact Finance

Social Impact gGmbH Die Social Impact gGmbH ist Experte für Gründungsberatung. Mehrere hundert Unternehmen wurden bereits mit der Unterstützung von Social Impact gegründet. Im Mittelpunkt steht der Aufbau von Social Impact Labs und die Unterstützung von Social Startups, die mit ihren Ideen ge...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

52.977.138 € von der Crowd finanziert
5.888 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH