Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
Elaiza macht sich mit Albumprojekt für Flüchtlinge stark

Elaiza macht sich mit Albumprojekt für Flüchtlinge stark

Christin Lorenz
18.06.2015
3 min Lesezeit

50 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht! DISPLACED, ein Albumprojekt zur Unterstützung von Amnesty International Deutschland, setzt sich genau für diese Menschen ein, die alles verloren haben und macht Künstler, wie Elaiza, Roger Cicero und Jo Hamilton,  europaweit zu ihren Verbündeten in der Flüchtlingshilfe.

Elaiza macht sich mit Amnesty International für Flüchtlinge stark50 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht! DISPLACED, ein Albumprojekt zur Unterstützung von Amnesty International Deutschland, setzt sich genau für diese Menschen ein, die alles verloren haben und macht Künstler, wie Elaiza, Roger Cicero und Jo Hamilton,  europaweit zu ihren Verbündeten in der Flüchtlingshilfe.





 Bild: Jens Koch Photography

Albumprojekt verbündet europäische Künstler zur Flüchtlingshilfe

50 Millionen Menschen sind auf der Suche nach einem sicheren Fleckchen Erde, fernab des Kriegsfeldes, das sich einmal Heimat nannte. Dies ist die bittere Wahrheit unserer Zeit und doch so unvorstellbar! Jeder Einzelne von ihnen hat seine persönliche Geschichte zu erzählen, doch diese finden in den tagtäglichen Berichterstattungen kaum ihren Platz. Stattdessen gehen sie in den Bildern von anonymen Flüchtlingsmassen einfach unter - vielleicht auch weil wir selbst die Augen vor der Wahrheit verschließen wollen.

DISPLACED möchte den Menschen, die alles verloren haben, zumindest ihr Gesicht zurückgeben: Ein musikalisches Memorandum an all die Ängste, Träume und Hoffnungen, die jeden von ihnen auf seiner Flucht begleiten. Musik kann zwar keinem Menschen die Heimat ersetzen, aber dabei helfen, dass seine Geschichte Gehör findet.

Mit diesem Gedanken soll bis Ende 2015 ein Album entstehen, dessen Erlös zu 100 Prozent der Flüchtlingshilfe von Amnesty International Deutschland zugute kommt. Mittel, die u.a. zur Sicherstellung der medizinischen Betreuung und Rechtsberatung, für Dolmetscher und für Familienzusammenführungen dringend benötigt werden.

Elaiza bei den Live-Aufnahmen mit der NDR-Bigband

Das Hilfsprojekt erhält Unterstützung von Künstlern europaweit. Neben Künstlern wie Jo Hamilton, Roger Cicero und Ivy Quainoo setzt sich auch Elaiza für das Engagement der weltweit agierenden Menschenrechtsorganisation ein. Gemeinsam mit der NDR-Bigband spielen Ela, Natalie und Yvonne den Tom Waits-Klassiker „Please call me baby“ neu ein und leisten damit ihren ganz persönlichen Beitrag zur Flüchtlingshilfe.


Please call me, baby! - Das Original


Wir sind gespannt, wie die Neu-Interpretation der Mädels von diesem Klassiker klingen wird. Seit Montag sind auch schon die Live-Aufnahmen im Kasten. Und wie das Zusammentreffen zwischen unseren Pop-Folk-Trio und der NDR-Bigband genau aussah, seht ihr schon einmal hier:

NDR Bigband Banner Gruppenbild mit Elaiza 

Ela grüßt aus der Aufnahme-Kabine Yvonne allein auf weiter Flur mit extra Bildschirm vom Dirigenten 

Natalie an ihrem geliebten Kontrabass NDR Bigband in Bereitschaft 

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
Elaiza macht sich mit Albumprojekt für Flüchtlinge stark
www.startnext.com
Facebook
X
WhatsApp
LinkedIn
Xing
Link kopieren
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.