Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
Judo Wettbewerb - die größte Sportförderung gewinnt

Judo Wettbewerb - die größte Sportförderung gewinnt

Florian Deising
17.06.2014
2 min Lesezeit

 Interview mit Rainer Ganschow - Ligabeauftragter des DJB

Was fasziniert Sie an der Idee PowerAthleten?
Jeder einzelne Judoka kann für sich und sein Team aktiv etwas tun. Das Mannschafts-gefühl kann mit PowerAthleten gestärkt werden und alle profitieren von einer nachhaltigen Sportförderung. Die Idee Sport und Umwelt zu verbinden passt super zu der Philosophie unserer Sportart.

 


Warum arbeiten PowerAthleten und die Judo-Bundesliga zusammen?
In der Bundesliga finden absolute Top-Kämpfe statt und inzwischen erreichen zunehmend spannende Begegnungen einen Event-Charakter. Begeisterte Fans sind bereits vor Ort und können leicht für das Projekt PowerAthleten gewonnen werden. So können die Mannschaften mit wenig Aufwand zusätzliche finanzielle Mittel für den Ligabetrieb generieren. PowerAthleten stellt eine optimale Ergänzung zu lokalen Sponsoren dar, weil alle Mannschaften teilnehmen können und so das „Wir-Gefühl“ der Ligen gefördert wird.


Wie unterstützt PowerAthleten die Liga konkret?

PowerAthleten stellt den Vereinen Flyer und Werbematerial zur Verfügung und die ersten 10 Vereine erhalten zusätzlich Tee für die gesamte Saison sowie zusätzliche 500 Euro, wenn das Projekt erfolgreich läuft.

Jeder Verein sollte es schaffen, zunächst 50 Fans für das Projekt zu begeistern und schon fließen pro Jahr 1000 Euro jährlich in die Kasse. Jeder einzelne Athlet kann dazu beitragen, dass er selbst, aber auch sein Team eine gute Präsentationsmöglichkeit erhält und das mit sehr geringem Aufwand. Es wäre wünschenswert, wenn sich alle Bundesliga-Mannschaften am Projekt PowerAthleten beteiligen würden, weil wir hiermit den Judosport weiter nach Vorne bringen können.


Wie hoch ist der Aufwand für ein Projekt?
Der Aufwand ist gering und findet praktisch beim Training und auf den Wettkämpfen statt. Für ein Projekt werden Fotos und Texte benötigt, wobei diese ja ohnehin schon produziert werden. Die Athleten lernen nebenbei, Ihre Erfolge bestmöglich darzustellen, ohne aufwendige Verpflichtungen, wie bei anderen Sponsoren oftmals der Fall, einzugehen.

Schönen Dank für das Gespräch und das gute Feedback, Herr Ganschow.

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
Judo Wettbewerb - die größte Sportförderung gewinnt
www.startnext.com
Facebook
X
WhatsApp
LinkedIn
Xing
Link kopieren
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.