Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
Welche Crowdfunding Best Cases werden auf der co:funding vorgestellt?

Welche Crowdfunding Best Cases werden auf der co:funding vorgestellt?

Ron ty
02.04.2011
6 min Lesezeit

Zur co:funding haben wir internationale und deutsche Künstler und Kreative eingeladen, damit sie von ihren Crowdfunding Projekten und ihren Erfahrungen berichten. Es ist eine spannende Mischung geworden, vom Dokumentarfilm Bar25 über das Hörspiel-Projekt Richard Diamond von der Lauscherlounge bis hin zum Videospiel Saber Rider and the Star Sheriffs. Die Bandbreite der erfolgreichen Projekte zeigt einmal mehr, dass sich Crowdfunding nicht auf einzelne kulturelle Bereiche beschränkt. Die Idee und der Aktionismus der Projektinitiatoren sind entscheidend, um die Community von einem Projekt zu begeistern.

Wir wollen euch im Vorfeld der co:funding ein paar Projekte vorstellen; alle werden natürlich auf der co:funding ausführlicher über die Hintergründe berichten. Diejenigen unter euch, die nicht in Berlin dabei sein können, haben die Möglichkeit die co:funding den ganzen Tag über den Live-Stream zu verfolgen.


Dokumentarfilm: Bar25

Deutschlands bisher erfolgreichstes Filmprojekt ist ein Dokumentarfilm über die Bar 25 in Berlin. Sieben Jahre wurden die Geschichten der Bar25 mit der Kamera festgehalten. Mit Hilfe der Community kann jetzt die Postproduktion des Dokumentarfilms finanziert werden. Die Filmemacherin Nana Yuriko wird auf der co:funding sein und über ihren Film sprechen.

Benötigtes Budget: 25.000€ // erreichtes Budget: 26.991€ (107%) // Supporter: 271

Erfolgsfaktoren: Das Team des Bar25 Films hat sein sehr großes lokales Netzwerk aktiviert und alle Gäste und Freunde der legendären Bar direkt und persönlich angesprochen. Als Dank für die Unterstützung gab es u.a. ein Musiktrack (5€), den Directors Cut auf DVD (100€) oder eine Einladung zur Premierenparty inkl. DVD (500€).
  

 

Videospiel: Saber Rider and the Star Sheriffs

Der Games-Entwickler Chris Strauß finanziert sein neues Spiel "Saber Rider" über Crowdfunding. Mit der Entwicklung dieses Spiels erfüllt er sich einen Traum; schon als Kind war Chris ein großer Fan der Zeichentrick-Serie aus den 80ern. Der Projektinitiator berichtet auf der co:funding davon, warum es für ihn sinnvoll ist, ein Videospiel unabhängig von einem Publisher zu finanzieren.    

Benötigtes Budget: 10.000€ // Erreichtes Budget: 11.376€  // Supporter: 106 (Projekt läuft noch, Stand:1.04.)

Erfolgsfaktoren: Für den Erfolg dieses Crowdfunding-Projektes spielt die Bekanntheit der Serie Saber Rider bestimmt eine entscheidende Rolle. Chris Strauß zeigt, dass eine Crowdfunding-Plattform gleichzeitig ein Absatzmarkt für sein Produkt sein kann: Als Dankeschön bekommen die Unterstützer die Exklusiv-Variante des Videospiels Saber Rider. Ab einer Unterstützung von über 250€ bekommen die Fans sogar eine Spielekonsole im Paket mitgeliefert.

   

Hörspiel: Richard Diamond soll leben von Lauscherlounge Records

Das Berliner Hörspiellabel Lauscherlounge Records versuchte die Energie der großen Fanbase zu nutzen und über Crowdfunding neue Folgen des Hörspielkrimis "Richard Diamond" teilzufinanzieren. Lisa Laux, die das Projekt bei der Lauscherlounge betreut hat, wird auf der co:funding dabei sein.  

Benötigtes Budget: 5.000€ // Erreichtes Budget: 5.649,60 // Supporter: 183

Erfolgsfaktoren: Mit einer unglaublichen Dynamik war das Projekt bereits nach einer Woche zu mehr als 50% finanziert. Auf vielen Blogs und Foren wurde über das Projekt berichtet und zur Unterstützung aufgefordert. Vor allem die große Fanbase von Hörspielen brachte viel Unterstützer hervor, die - obwohl sie die Hörspielreihe nicht kannten - kräftig mit unterstützten. Besonders nachgefragt und innerhalb von 24 Stunden ausgebucht waren zwei Sprecherrollen im Hörspiel (je 500€) und eine Studioführung von Oliver Rohrbeck (seinerseits bekannt als Justus Jonas der Drei ???) sowie das Dabeisein bei den Aufnahmen (100€). Aber auch Tickets für das Livehörspiel (25€), eine Ammlung aller Fälle von Richard Diamond auf CD (50€) und die neuen Fälle inkl. Nennung im Booklet (15€) waren äußerst beliebt.

 

Musik: Platten-Produktion der Band A FOREST

Die Leipziger Electro-Pop-Band A FOREST hat erfolgreich ihre nächste EP "A Square" über Crowdfunding mithilfe ihrer Fans finanziert. Andreas Bischof, Gründer des Plattenlabels analogsoul, versucht im Musikgeschäft neue Wege der Finanzierung und Verbreitung von Musik zu finden.

Benötigtes Budget: 895€ // Erreichtes Budget: 1.040€ // Supporter: 66

Erfolgsfaktoren: Bei der Wahl des Finanzierungszeitraums hat die Band bewusst 33 Tage gewählt. Kickstarter hat bei ihren erfolgreichen Projekten beobachtet, dass eine kürzere Laufzeit zwischen 30 und 60 Tagen eher zum Finanzierungserfolg führt. Als Dankeschöns konnten die Unterstützer vorab exklusive Digital-Pakete der neuen Songs bekommen oder natürlich die handsignierte limitierte EP.  

  

Erfindungen: Das Kamera-Schwebestativ Ethanded

Das Team von Exthanded aus der Schweiz entwickelt ein neuartiges handgehaltenes Schwebestativ für Camcorder (Schaut euch das Video an, dann versteht man das besser.) Mit ihrer Idee und einem ersten Prototypen haben sie 2008 den Swiss Student Dyson Award gewonnen. Um neue Prototypen bauen zu können und ihr Projekt unabhängig voranzutreiben, haben sie sich für Crowdfunding als Finanzierungsmöglichkeit entschieden.
Bei diesem Projekt taucht eine spannende Frage auf, die uns auch oft gestellt wird: Was passiert, wenn ich mein Projekt auf eine Crowdfunding-Plattform stelle und meine Idee oder Erfindung geklaut wird? Für die Erfindung Exthanded wurde schon 2008 in der Schweiz ein Patent zum Schutz der Projektidee angemeldet. Darüber kann euch Maria Tacsay, Projektmanagerin bei Exthanded, auf der co:funding mehr erzählen.

Benötigtes Budget: 8.000€ // Erreichtes Budget: 8.082€ // Supporter: 30

Erfolgsfaktoren: Als Dankeschöns konnten die Unterstützer Design-Skizzen der Original-Entwürfe für den Prototyp erwerben (50€), den Prototyp für die Nutzung mit der eigenen Kamera ausleihen (250€) oder das Team von Exthanded für einen Kameradreh buchen (750€).

 

  

Wir sind gespannt auf die Diskussionen über die Crowdfunding-Projekte vor Ort! Falls ihr Fragen an die Projektinitiatoren habt, die ihr gerne loswerden wollt, könnt ihr hier gerne kommentieren und wir leiten sie an die Moderatorin Ela weiter ...

 

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
Welche Crowdfunding Best Cases werden auf der co:funding vorgestellt?
www.startnext.com
Facebook
X
WhatsApp
LinkedIn
Xing
Link kopieren
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.