Crowdfinanzieren seit 2010

Was wäre, wenn Ihr Urlaub jungen Menschen eine Zukunft bietet? Wir bauen ein nachhaltiges Strand-Resort und eine Tourismus-Schule in Bobrama, Ghana.

Tourismus, wie wir ihn kennen, ist kein zukunftsweisender. Gleichzeitig sind in Ghana Mädchen u. Frauen immer noch stark von Armut, Analphabetismus und Gewalt betroffen - und arbeiten selten in qualifizierten Berufen mit Aufstiegschancen. Hier wollen wir anknüpfen: Bis 2025 entsteht in Bobrama ein nachhaltiges Strandresort mit angeschlossener Fachakademie für Tourismusberufe. Im ersten Schritt errichten wir einen CommunityHub mit Recycling-Station und sanitären Anlagen für die Dorfgemeinschaft.
Datenschutzhinweis
Finanzierungszeitraum
10.08.23 - 07.12.23
Realisierungszeitraum
2023 / 2024
Website & Social Media
Stadt
Bobroma
Kategorie
Community
Projekt-Widget
Widget einbinden
Primäres Nachhaltigkeitsziel
1
Keine Armut
10.10.2023

Neue Toiletten für ein leichteres Leben

Peter Kemper
Peter Kemper3 min Lesezeit

Der Strand von Bobrama an der Südwestküste Ghanas ist atemberaubend schön. Will sich der Ort als touristisches Reiseziel etablieren, ist ein Konflikt jedoch vorprogrammiert. Weil es oft nicht anders möglich ist, nutzen die meisten Menschen den Strand und den angrenzenden Palmenwald als “Toilette”. Das schadet nicht nur dem Anblick, sondern bringt eine Reihe von Problemen mit sich. Eine große Herausforderung in ländlichen Regionen Ghanas ist die mangelnde sanitäre Infrastruktur. Deshalb werden wir im neu gebauten "Community Hub" dringend benötigte öffentliche Toiletten und Duschen bereitstellen. Wie wird der Community Hub die sanitäre Situation in Bobrama verändern? Welche Auswirkungen wird dies auf das Leben der Dorfgemeinschaft haben? Antworten gibt es in diesem Blogbeitrag.

Sanitäre Herausforderungen in ländlichen Gebieten Ghanas
Die sanitäre Lage in vielen ländlichen Gebieten Ghanas ist prekär. Millionen von Menschen haben keinen Zugang zu angemessenen Sanitäreinrichtungen, was zu gesundheitlichen Problemen und Umweltauswirkungen führt. Unbehandelte Fäkalien verschmutzen Grund- und Trinkwasserquellen. Offener Stuhlgang und keine Möglichkeit, sich die Hände zu waschen, fördert die Ausbreitung von Krankheiten. Sichere Toiletten werden vor allem von menstruierenden Menschen benötigt. Die schlechte sanitäre Situation kann sogar Armutsspiralen verstärken und ist ein Angriff auf die Menschenwürde.

Ein zielgerichtetes sanitäres Umweltmanagement muss neben Exkrementen auch Abfälle und Müll vermeiden und sicher entsorgen. Gute sanitäre Bedingungen haben positive Auswirkungen auf die ökologische Nachhaltigkeit und eine saubere Umwelt. Aber auch die Gesundheit, die Produktivität und selbst die Arbeitslosenquote und das Einkommen werden beeinflusst.

Der Community Hub: Eine umfassende Lösung
Der Community Hub ist ein ehrgeiziges Projekt, das nicht nur auf die Bekämpfung der Plastikverschmutzung abzielt, sondern auch die sanitären Bedingungen in Bobrama verbessern wird. Direkt am Strand entsteht eine neue öffentliche WC-Anlage, die vor allem für die Menschen, die am Strand arbeiten, Vorteile bringt. Zudem sind die Toiletten und Duschen im Community Hub untergebracht, der als neues Gemeinschaftszentrum fungiert. An einer solch zentralen Stelle sind öffentliche Toiletten sehr praktisch und können von möglichst vielen Menschen im Alltag genutzt werden.

Positive Effekte des Community Hub
Die Auswirkungen des Community Hub werden weit über die Verbesserung der sanitären Bedingungen hinausgehen:

  • Gesundheit: Der Zugang zu sauberen Toiletten und Duschen wird die Verbreitung von Krankheiten reduzieren und die allgemeine Gesundheit, Wohlbefinden und vielleicht auch Wohlstand der Bewohner:innen verbessern.
  • Menstrual-Hygiene: Mädchen und Frauen erhalten endlich Unterstützung bei ihrer Monatshygiene, was ihre Lebensqualität erheblich steigert und für Sicherheit und Privatsphäre sorgt.
  • Reduzierung des öffentlichen Stuhlgangs am Strand: Der Community Hub wird dazu beitragen, den öffentlichen Stuhlgang am Strand zu minimieren, was die Umwelt und die Menschenwürde schützt.

Wie Sie helfen können
Der Community Hub ist ein ehrgeiziges Projekt, das auf Unterstützung angewiesen ist. Sie können helfen, indem Sie unser Crowdfunding-Projekt unterstützen, das den Bau des Community Hub finanziert. Besuchen Sie unsere Website und erfahren Sie, welche Ziele der Community Hub verfolgt.

In Bobrama wird dadurch nicht nur die sanitäre Situation verbessert, sondern auch das Leben der Bewohner:innen, insbesondere der Mädchen und Frauen, nachhaltig verändert. Mit Ihrer Unterstützung können wir gemeinsam eine gesündere Zukunft für diese Gemeinschaft schaffen – und gemeinsam den wunderschönen, sauberen Strand in vollen Zügen genießen.

Das Crowdfunding-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Unterstützen und Bestellen ist auf Startnext nicht mehr möglich.

  • Die Abwicklung getätigter Bestellungen erfolgt entsprechend der angegebenen Lieferzeit direkt durch die Projektinhaber:innen.

  • Die Produktion und Lieferung liegt in der Verantwortung der Projektinhaber:innen selbst.

  • Widerrufe und Rücksendungen erfolgen zu den Bedingungen der jeweiligen Projektinhaber:innen.

  • Widerrufe und Stornos über Startnext sind nicht mehr möglich.

Was heißt das?
Impressum
Discover Brama GmbH
Peter Kemper
Unterer Sand 3-5
94032 Passau Deutschland
USt-IdNr.: DE348690191

07.11.23 - Ihr sucht noch nachhaltige...

Ihr sucht noch nachhaltige Weihnachtsgeschenke mit Sinn? Dann schaut euch doch gerne unsere Spender-Dankeschöns an! Wir gehen hier auf Startnext nochmal in eine kleine Verlängerungsrunde. Ab nächstem Monat könnt ihr uns auch über unsere Website unterstützen. Vielen Dank für euren Support!

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Discover BRAMA I: Community Hub in Bobrama, Ghana
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren