<% user.display_name %>
laufend

kulturMut 2018 und 2019 1. Runde

61.387 €
finanziert
412
Unterstützer*innen
12Tage Zeit
Romie Debutalbum
Musik
DE
Romie Debutalbum
Singer-/Songwriter/Nu-Folk Duo aus Frankfurt will Debutalbum veröffentlichen.
10.355 € (69%) 43 Tage
lost stories  |  ein Erinnerungsprojekt
Kunst
DE
lost stories | ein Erinnerungsprojekt
Das Leben eines jeden Menschen ist wert erzählt zu werden. Ein Künstlerteam bewahrt die Geschichten einsam verstorbener Menschen vor dem Vergessen
5.510 € (42%) 5 Tage

FAQ

Wann starten die nächsten Auswahlrunden für kulturMut?

Im Jahr 2019 sind drei Auswahlrunden vorgesehen. Der Bewerbungsschluss für diese Auswahlrunden sind der 28. Februar, der 30.Juni und der 31. Oktober 2019

Wer kann sich für kulturMut bewerben?

Für kulturMut können sich Kulturschaffende, Studenten und Absolventen aus dem Rhein-Main-Gebiet bewerben, die auf hohem professionellen Niveau arbeiten, ein Kulturprojekt aus den Bereichen Musik, darstellende und bildende Kunst, Literatur oder audiovisuelle Medien planen und ein Crowdfunding-Projekt auf Startnext starten wollen. Das Fundingziel für kulturMut-Projekte ist auf 15.000 Euro begrenzt.

Wie kann ich mich für kulturMut bewerben?

Du kannst dich mit deinem Projekt laufend über das Bewerbungsformular dieser Page bewerben. Die Aventis Foundation und der Kulturfonds Frankfurt RheinMain sichten alle Bewerbungen zu Stichtagen und schicken dir eine Nachricht, ob das Projekt alle Kriterien erfüllt und bei kulturMut teilnehmen kann. Sobald du eine Zusage hast, kannst du dein Crowdfunding-Projekt vorbereiten.

Mehr anzeigen

Über uns

1.932.585 €
finanziert
18379
Unterstützer*innen
152
Projekte
Alle Projekte der Page anzeigen

Kooperationen

Eugen Müller, Aventis Foundation

"Mit kulturMut hat die Aventis Foundation als erste Stiftung Kulturförderung und Crowdfunding verbunden. Die Vielfalt der Projekte, Beteiligung und Transparenz stehen für eine neue Kulturförderung."

Dr. Helmut Müller, Kulturfonds Frankfurt RheinMain

"Dank kulturMut werden auch Projekte aus der freien Szene realisiert, die im klassischen Kulturbetrieb eher geringe Chancen auf Finanzierung hätten. Das passt perfekt zur Philosophie des Kulturfonds."