Crowdfinanzieren seit 2010

Update 27.10.: Crowdfunding endet am 28.10.23 – danach geht alles hier weiter: die-verkehrswesen.de

Stellen Sie sich vor, es forderten Leute weniger Sex. Und sexfreie Innenstädte. Genau so fühlen sich viele Autofahrer, denn beim Auto wird das selbe Belohnungszentrum aktiv wie beim Sex. Nur einer von vielen Gründen, warum es oft so schnell giftig wird: "Autohass", "Autos raus", "Ideologie"? Wir laden mit überraschenden Einblicken ein, den Kulturkampf auszubremsen. Seien Sie Teil davon und bestellen Sie jetzt Ihre Weihnachtsgeschenke für sich, Ihre Freunde und Partner, Ende Nov. wird geliefert!
Datenschutzhinweis
Finanzierungszeitraum
07.08.23 - 28.10.23
Realisierungszeitraum
Ende Nov. 2023 im Handel
Website & Social Media
Stadt
Berlin
Kategorie
Umwelt
Projekt-Widget
Widget einbinden
Primäres Nachhaltigkeitsziel
11
Städte & Gemeinden
13.10.2023

Stimmen zum Buch #ohneAutohass

Michael Bukowski
Michael Bukowski2 min Lesezeit

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

Heinrich hat fleißig gesammelt und wir haben inzwischen rund 40 Statements aus Politik & Öffentlichkeit, von Verkehrsunternehmen und Verbänden eingeholt, die auch in unserem Buch erscheinen. Hier eine kleine Auswahl:

Dr. Heike van Hoorn, Geschäftsführerin, Deutsches Verkehrsforum e.V.
Jeder nimmt am Verkehr teil und nutzt dabei verschiedene Verkehrsträger. Aus dieser Haltung müssen wir die Mobilitätswende gestalten. Dass Mobilität in Stadt und Land unterschiedlich aussehen wird, ist eine Selbstverständlichkeit, kein Totschlagargument. Das Buch ist ein wichtiger Vorstoß.

Boris Palmer, Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen
Es gibt in den Städten kaum etwas, das die Leute so aufregt, wie andere Verkehrsteilnehmer. Radfahrer bolzen über Gehwege, Fußgänger latschen über Radwege, Autofahrer nieten Radfahrer um und Radfahrer preschen bei Rot über die Ampel. Idioten wo man hinschaut. Oder? Wenn dieses Buch einen Ausweg aus dem Kulturkampf auf den Straßen kennt, lohnt sich die Lektüre in jedem Fall.

Lusia Neubauer, Klimaaktivistin, Geografin und Autorin
Statt Kampf gegen die Klimakrise bringt das Jahr 2023 bisher vor allem eins: Kampf um Kultur. Jede Fahrradstraße wird zum Angriff auf die Republik, jeder Meter Autobahn zur Festung bürgerlicher Freiheitsfundamente.

Prof. Dr. Andreas Knie, Mobilitätsforscher, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Gesetze fallen nicht vom Himmel, sondern werden durch politische Lobbyarbeit erwirkt. Das Auto wurde so erfolgreich, weil die frühen Automobilisten viel für mehr Platz und ihre Regeln geworben haben. Über Haltung, Hartnäckigkeit und gute Sprache zu lernen, hilft uns, Konflikte weder wegzukuscheln noch sich mit lauten Forderungen zwar cool zu fühlen, aber dennoch mit leeren Händen nach Hause zu gehen.

Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Bürgermeister von Wuppertal
Ein erfrischender Beitrag zur aktuellen Mobilitätsdebatte, der hoffentlich hilft, unnötige Gräben in der Debatte zu überwinden und weitere Wege auszuprobieren - von allen Seiten!

Ute Bonde, Geschäftsführerin VBB, Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg
Machen und Umsetzen – darum geht’s jetzt. Und das mit Mut und Weitsicht! Mut, weil Veränderungen neue Ziele erfordern und Gegenwind verursachen. Wer verlässt schon gern die eigene Komfortzone? Weitsicht, weil es um unsere Zukunft geht, nicht um Legislaturperioden. Trauen wir uns auch unbequeme Wege zu gehen– gemeinsam!

Aktuell feilen wir an der Gestaltung und am finalen Titel. Unter anderem entwerfen wir noch den "Kulturkampf-Führerschein", den im Idealfall nach Lektüre unseres Buches alle locker bestehen.

Bis bald, herzlich,
Michael (im Namen des Teams)

Das Crowdfunding-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Unterstützen und Bestellen ist auf Startnext nicht mehr möglich.

  • Die Abwicklung getätigter Bestellungen erfolgt entsprechend der angegebenen Lieferzeit direkt durch die Projektinhaber:innen.

  • Die Produktion und Lieferung liegt in der Verantwortung der Projektinhaber:innen selbst.

  • Widerrufe und Rücksendungen erfolgen zu den Bedingungen der jeweiligen Projektinhaber:innen.

  • Widerrufe und Stornos über Startnext sind nicht mehr möglich.

Was heißt das?
Impressum
ansvar2030 Holding GmbH
Felix Rodenjohann
Plauener Straße 21
44139 Dortmund Deutschland
USt-IdNr.: DE270678941

tremoniamedia & The Climate Task Force sind Marken der ansvar2030 Holding GmbH - Ansvar ermöglicht Städten, Kommunen, Regionen und Unternehmen mit Hilfe von Klima-Software, Elektrotechnik und Kommunikation den Wandel zur Emissionsfreiheit.

28.09.23 - Liebe Buch-Fans, das Manuskript ist fertig,...

Liebe Buch-Fans,
das Manuskript ist fertig, Ende November ist das Buch zum Release-Event am 27.11 da, das Team von TremoniaMedia layoutet Text und Grafiken, läuft …

Wir verlängern die Vorbestellphase, damit Ihr und Eure Bekannten noch Eure Weihnachtspräsente für Kunden und Partner oder Eure Tickets zur Premiere bestellen könnt. Bitte macht Werbung in Euren Bekanntenkreisen, damit wir gemeinsam den Kulturkampf noch schneller beenden können.

LG, Michael Heinrich Justus

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Das Buch "Verkehr ohne Autohass" – www.die-verkehrswesen.de
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren