Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
BROX - Warum Brühe gut für dich ist
Meet the Starters

BROX - Warum Brühe gut für dich ist

Anna Theil
09.02.2016
6 min Lesezeit

Erinnerst du dich daran, wie eine gute hausgemachte Brühe dich wieder aufgepäppelt hat, als du erkältet warst? Tatsächlich werden diesem alten Hausmittel enorm gesundheitsfördernde Effekte nachgewiesen: Allem voran das Kollagen macht die Knochenbrühe wahrlich zu einem "Superfood". Die Gründer von BROX wollen euch diesen Krafttrunk in ihren Brühebars servieren, auch wenn ihr gesund seid - und erklären euch heute im Interview, wie sie dazu kamen.

Wer seid ihr und was macht ihr?

Hi, wir sind Konrad und Jin. Wir möchten ein vergessenes Superfood-Elixir nach uraltem Rezept brauen: Eine 18 Stunden lang gekochte Kraftbrühe aus Bio-Rinderknochen, Gemüse, Kräutern und Quellwasser. Den Inhaltsstoffen einer guten Brühe werden enorm gesundheitsfördernde Effekte nachgewiesen: Allem voran geht es um die sogenannten "Kollagene". Neueste Erkenntnisse zeigen, was Kollagene im Körper bewirken und man darf zurecht sagen, dass sie sich in die Riege der Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffe einreihen dürfen.

Man kennt vielleicht noch die gute Brühe von der lieben Oma. Aber Suppe löffeln ist so 90er: Wir möchten die köstliche Knochenbrühe als Heißgetränk wieder in die Moderne bringen und es euch ermöglichen, in eurer Stadt die "Brox To-Go" genießen zu können! Beginnen tun wir mit Berlin. Gesund soll auch lecker sein und der Genuss guter Qualität soll euch keine 18 Stunden Kochzeit kosten. Alle, die nicht in Berlin wohnen, können sich die Brox hofffentlich bald nach Hause liefern lassen – wenn unsere Kampagne erfolgreich wird!

Wie habt ihr zusammen gefunden?

Ich (Konrad) kam vor 3 Jahren zu Jins CrossFit Training. Obwohl ich seit 15 Jahren etliche Lehrer beim Martial Arts Bereich gesehen und auch monatelang in China (in Wudang / Shaolin) trainiert habe, habe ich noch nie so einen guten, einfühlsamen und korrekten Coach wie Jin gesehen. Wir waren sofort auf einer Wellenlänge und uns wurde ziemlich schnell klar: Wir müssen etwas gemeinsam machen! Los ging es zu aller erst mit der Ausarbeitung des Coaching-Programms XIMPLE. Über dieses Programm, welches die Themen Gesundheit, Fitness und Ernährung (Paleo) umfasst, haben wir bis dato ca. 150 Einzelpersonen und div. Firmen gecoacht. Bis wir schließlich zu BROX gekommen sind. (Brühe = Broth + ximple = BROX)

 

Wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Jins Mutter kocht ihm jede Woche eine gute Brühe aus Ochsenschwanz oder Ente. Und er liebt es! Er sagt immer, dass es wie eine warme Umarmung für seinen Verdauungstrakt ist. Und da wir uns sowieso seit ca. 3 Jahren basierend auf der Ernährungsweise der modernen Jäger und Sammler ernähren, waren wir ja schon mit den Hintergründen vertraut.

Die Frage war bloß am Anfang: Ist Knochenbrühe wirklich so besonders oder ist sie einfach nur eine köstliche Suppe? So haben wir auf diese Frage ein Jahr unseren Fokus gesetzt und Studien zum Thema Kollagene "durchgekaut". Als schwarz auf weiß bestätigt wurde, dass wir da einem vergessenen Schatz für die Gesundheit auf der Spur sind, haben wir die nächste Phase eingeleitet: Konrad hat ja eine Praxis für Prävention in Berlin. Hier kommen sehr häufig Patienten mit diversen gesundheitlichen Leiden, wie z.B. Entzündungen, Gelenkbeschwerden, Rückenschmerzen, Darmproblemen, etc zur Behandlung. Osteopathisch kann man solchen Problemen zum Teil mit visceralen Mobilisationstechniken Einhalt gebieten. Aber richtig effizient wird es erst, wenn eine Ernährungsumstellung erfolgt. Neben der klassischen Methode, die Anti-Nährstoffe (Gluten, Lactose oder Lektine) vom Speiseplan zu streichen, gibt es aber eben noch eine Wunderwaffe: Das Kollagen. Bei Patienten, die neben der Behandlung zusätzlich eine Kur mit Knochenbrüe gemacht haben, wurden großartige Erfolge erzielt und ihr Leiden wurde sehr stark bis gänzlich vermindert. Wir waren begeistert! Die Patienten bestätigten uns also das, was wir zuvor in den Studien gelesen hatten.

Warum ist es euch wichtig, das Projekt zu realisieren?

Als wir die Erfolge der Menschen sahen, die einst mit einem Leidensdruck zu uns kamen, ging uns echt das Herz auf! Omas Kraftbrühe hat uns schon damals aufgepeppelt und wir wussten instinktiv, dass sie gut für uns ist. Dank der Wissenschaft wissen wir heute auch warum eine gute Kraftbrühe so gut ist. Aber wenn etwas so gut ist, warum sollte man es nur dann zu sich nehmen, wenn man krank ist? Wir wollen jedem den Heiltrunk aus Omas Zeiten wieder zugänglich machen und einfach die Welt einen kleinen Schluck gesünder, fitter und schöner machen.

Das Kollagen ist noch nicht wirklich bekannt bei den meisten Menschen. Man kennt es nur aus der Kosmetikwerbung. Aber anstatt Kollagene aufzutragen, ist es doch viel besser, wenn man sie in Form einer Brühe zu sich nimmt und sie von innen nach außen wirken können. Wir fühlen uns ein bisschen dazu berufen, aufzuzeigen, dass eine ganzheitliche Ernährung die gesündeste ist. Themen wie Slow Food, Paleo, Farm to Table, Nose to Tail sind wichtig für uns und unsere Umwelt.

Wir verstehen, dass die Leute heute leider keine Zeit mehr finden, um zu jeder Mahlzeit ein gutes Essen zu kochen. Deswegen nehmen wir uns die Zeit und haben uns Omas traditionelle Kraftbrühe auf die Fahne geschrieben.

Welchen Crowdfunding Tipp könnt ihr zukünftigen Startern weitergeben?

Um ehrlich zu sein, werden wir wohl nie die großen Crowdfunder sein. Jin ist ein verdammt guter Grafiker und ist ein wandelndes Nachschlagewerk zum Thema Ernährung und Fitness. Und Konrad beschäftigt sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit dem großen Thema "Langlebigkeit" – und alles was dazu gehört (KungFu, TaiJi, QiGong, Physiotherapie, Osteopathie, Akupunktur etc. pp).
Aber wir haben als blutige Crowdfundinganfäger einige Erkenntnisse sammeln dürfen:

  • Startnext stellt die richtigen Fragen. Das bringt eine richtige Struktur ins Konzept. Also: MACHEN!
  • Crowdfunding ist aber auch ein Full-Time-Job!
  • Pressearbeit schon vorher beginnen!
  • Sucht euch für euer Projekt eine gute Truppe. Crowdfunding erfordert Teamwork!

Vielen Dank für eure Unterstützung (Der Dank geht auch an das Startnext-Team).

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für euer Projekt!

Hier könnt ihr das Projekt unterstützen. 

 

© Bilder: BROX

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
BROX - Warum Brühe gut für dich ist
www.startnext.com
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.