Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
Crowdinvesting von C3S: Gemeinsam eine faire Alternative zur GEMA finanzieren
Projekte

Crowdinvesting von C3S: Gemeinsam eine faire Alternative zur GEMA finanzieren

Ron ty
16.07.2013
3 min Lesezeit

Die GEMA sieht sich nicht erst aktuell bei Urhebern und Konsumenten in der Kritik. Bislang gibt es keine Alternative dazu. Wer als Musikschaffender mit seinen Werken in der Öffentlichkeit agieren möchte, muss Mitglied bei der GEMA werden. Die Initiative Cultural Commons Collecting Society (C3S) möchte dies ändern und hat jetzt auf Startnext ein Crowdinvesting-Projekt gestartet zur gemeinsamen Investition in eine faire Alternative zur GEMA.

Crowdinvesting für eine europäische Genossenschaft

Die C3S möchte als europäische Genossenschaft mindestens 50.000 Euro einwerben, um ihre Arbeit fortsetzen zu können. Das Kernziel ist aber eine Genossenschaft mit 3.000 Mitgliedern, die den Start mit rund 200.000 Euro finanziert - eine gemeinschaftliche Investition in die Zukunft der Musik.

Jeder, egal ob Musiker oder Musikliebhaber, gleichgültig ob Einzelperson oder Unternehmen oder Verband, kann sich an diesem Projekt auf Startnext beteiligen, indem man mindestens einen Anteil zu 50 Euro zeichnet. Sollte dieses Projekt gelingen, steht einer fairen, transparenten und flexiblen Verwertungsgesellschaft nichts mehr im Weg.

Die C3S ist damit die zweite Genossenschaft nach dem Online-Marktplatz Fairnopoly, die das Startkapital über Startnext einsammelt.

Für uns ist das Projekt C3S ein wichtiger Meilenstein, da wir uns zum Ziel gesetzt haben, uns für Genossenschaftsgründungen und Sozialunternehmen besonders stark zu machen. Wir sehen eine große Chance darin, da Crowdfunding und Genossenschaften eine ganz wichtige Parallele haben - es geht darum sich gemeinsam für eine Idee einzusetzen. (Anna Theil, COO Startnext)

Faire und flexible Alternative zur GEMA

Mit der Digitalisierung haben sich die Bedürfnisse von Konsumenten und Urhebern geändert. Lange wurde auf eine Anpassung und Umstrukturierung gewartet, die unabhängigen Musikern zugute kommt. Jedoch weder die GEMA selbst, noch die Politik oder das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) können die bestehende Situation ändern. Aus diesem Grund wurde die C3S als Initiative zur Gründung einer neuen, alternativen Verwertungsgesellschaft ins Leben gerufen. Eine Gemeinschaft, die sozial, offen und demokratisch agiert.

Im Vorfeld des Crowdfundings haben bereits 770 Unterzeichner ihre Bereitschaft erklärt, die C3S umgehend als Mitglieder unterstützen zu wollen. GEMA-freie Plattformen wie Jamendo.com verzeichnen bis zu 40.000 Musikkünstler. Die europäische Politik stellt veränderte Anforderungen an Verwertungsgesellschaften - Anforderungen, die die C3S bereits in ihrem Konzept verankert hat.

Deutliche Zeichen für die Notwendigkeit einer neuen, europäischen Verwertungsgesellschaft. m.eik michalke, kulturpolitischer Sprecher der C3S:

Unser Ziel ist eine Verwertungsgesellschaft, die sowohl für die herkömmlichen Lizenzierungsmodelle als auch für die Förderung neuer, verbraucherfreundlicher Modelle wie Creative Commons eintritt.

Der Gründungstermin steht jetzt schon fest: 25. September während des Reeperbahn Festivals in Hamburg. Aber erst mal sind wir gespannt, wie das Crowdfunding-Projekt läuft.

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
Crowdinvesting von C3S: Gemeinsam eine faire Alternative zur GEMA finanzieren
www.startnext.com
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.