<% user.display_name %>
Projekte / Musik
Wir möchten ein besonderes Album fertigstellen, eine Kollaboration zwischen dem ghanaischen Xylophonisten Isaac Birituro und dem britischen Folktronica-Künstler The Rail Abandon – die musikalische Inkarnation des Grammy-nominierten Produzenten Sonny Johns. Durch das Zusammenbringen dieser Künstler glauben wir, ein Album produzieren zu können, mit dessen Erlös der Bau einer Schule in Kalba (Nordghana) möglich sein wird, um die Bildungsmöglichkeiten vor Ort zu verbessern.
5.752 €
20.000 € 2. Fundingziel
115
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
28.01.18, 22:22 Tim Becker

Selbst wenn man von Damon Alban und seinem Album “Mali Music“ noch nichts gehört hat, die Schlagworte Lead Sänger der britischen Rockbands „Blur“ und „Gorillaz“ oder „OBE“ bringen einiges an Renommee. Und man mag die „Boomtown Rats“ vielleicht nicht mögen, aber wenn Dir jemand erzählt, Bob Geldorf macht ein Charity Album, dann wird man zugeben müssen, dass das nicht ungewöhnlich erscheint. Also warum sollten wir die Musik des Ghanaischen Musikers Isaak Birituro in die Hände von Sonny Johns geben? Und... wer sind „The Rail Abandon“?

“Erstens, The Rail Abandon bin ich, und zweitens ist es kein Charity Album”, sagt Johns. „Es ist ein eigenständiges Album, gleichwertig wie jedes andere Album auch und mit der gleichen Gründlichkeit ausgeführt. Wir haben uns lediglich dazu entschlossen, die Einnahmen aus dem Album dafür zu verwenden, eine Schule zu bauen. Ein glaubwürdiges Album zu machen, welches sich behauptet, ist der eigentliche Schlüssel für das, was wir tun.“

Johns sollte es wissen, denn er ist der Produzent von vielen ernstzunehmenden Platten. Seine Arbeit wurde bereits mit mehreren Grammy, MOBO und Mercury Award Nominierungen für die Musik belohnt, die er mit westafrikanischen Legenden wie Ali Farke Toure, Oumou Sangaré, Cheihk Lô und Fatoumata Diawara produziert hat.

Wie kam eigentlich jemand aus dem Norden dazu mit solchen Stars aus Afrika zu arbeiten? „Ich habe ein Praktikum in den Livingston Studios mit Jerry Boys und Nick Gold gemacht“. Das Duo von World Circuit ist verantwortlich für den Buena Vista Social Club und hat Damon Albarn mit der Malischen Musik bekannt gemacht. „Meine erste Aufgabe war es bei dem Album „Savane´“ von Ali Farke Touré, welches posthum aufgenommen wurde, mitzuwirken und das endete damit, dass ich in einem Song den Bass gespielt habe. Das war eine ganz schöne Feuertaufe.“

Je mehr man in Johns Geschichte eintaucht, erscheinen die Namen Afro-Kubanischer Stars. Ibrhim Ferrer, Toumani Diabate, Hugh Masekela und niemand Geringeres als die Schlagzeug-Legende und der Mitbegründer des Afrobeat, Tony Allen. „Das war ein großartiges Album. Nick [Gold] spielte mir die Demos vor und ich liebte den Sound unmittelbar. Ich hatte Glück, dass Jerry mich vorschlug, um dies zu machen.“

Wie also unterscheidet sich dieses Album von allen anderen aus Johns Sicht?

“Es ist eine wahre Kooperation, die auf gegenseitigem Respekt basiert – wir beide mögen, was der andere tut. Ich glaube, es ist ein wenig wie Ali`s Album „Timbuktu“ mit Ry Cooder. Aber anders als nur ein Album, um die traditionelle Musik zu fördern oder als eine gekünstelte Charity-Band, sind wir nur zwei Musiker, die etwas Ungewöhnliches aus etwas Gewöhnlichem machen wollen. Meiner Meinung nach ist unsere Musik gar nicht so unterschiedlich. Ich habe so etwas das erste Mal gespürt, als ich Ali Farke Toure gehört habe. Es ist eigentlich Folk-Musik mit vielen ungewöhnlichen Instrumenten. Ich meine, sie sind schon auf den ersten Blick unterschiedlich, aber es gibt auch so viele Gemeinsamkeiten, aus denen etwas ganz Neues entsteht, wenn man sie verbindet.“

Zusätzlich zu diesem Album mit Isaac Birituro arbeitet Sonny gerade sowohl an dem zweiten Solo Album unter dem Namen “The Rail Abandon“ als auch an der Komposition und den Aufnahmen des Debüt-Albums von PicaPica – dem allerneusten Mitglied von „Rough Trade“ – wo er Bass und andere Perkussion spielt.