Die Messier-Objekte sind die schönsten Ziele des Deep-Sky. Für Hobby-Astronomen gibt es aber kaum praxistaugliche Hilfsmittel, um alle 110 Sternhaufen, Nebel und Galaxien aufzusuchen, zu fotografieren und zu beobachten. Der MESSIER-GUIDE bietet genau das in einer praxistauglichen Form. Kurze Texte, Daten, Karten, Fotos und Zeichnungen sind zu einem einzigartigen Werkzeug kombiniert - mit wasserabweisender Oberfläche und praktischer Ringbindung - für Einsteiger und Profis gleichermaßen geeignet
55.632 €
44.000 € Fundingziel 2
1.032
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
03.04.2020

Feature #6: Mehr wissen, mehr sehen

Ronald Stoyan
Ronald Stoyan2 min Lesezeit

Wir verstehen, dass die aktuelle Lage für viele Unternehmen und Menschen bedrohlich ist und es schwerer fällt als sonst, Geld für Vorbestellungen von Büchern zu investieren. Für den Erfolg des Messier-Guide ist es dennoch wichtig, dass die Unterstützung jetzt nicht abreißt!

94% der Zielsumme ist erreicht

Es fehlen noch 53 Vorbestellungen

Nehmen Sie jetzt teil!

Mit welchen Augen schauen Sie auf die Messier-Objekte? Ist es die reine Ästhetik des Anblicks? Die Herausforderung bestimmte Details zu sehen? Oder fasziniert es Sie, astrophysikalische Zusammenhänge mit eigenen Augen zu sehen?

Wahrscheinlich geht es Ihnen wie mir auch: Es ist ein Zusammenspiel aller Aspekte. Was aber die astronomische Beobachtung besonders macht ist die Möglichkeit, weit entfernte Prozesse direkt mit eigenen Augen zu sehen: die Geburt von Sternen, weit entfernte aktive Galaxienkerne, Sterne verschiedener Stadien in einem Sternhaufen, den Todeshauch sterbender Sterne.

Ich bin überzeugt: Wer mehr über den Hintergrund der Objekte weiß, sieht sie mit anderen Augen. Mir ist es deshalb wichtig, im Messier-Guide auch Informationen zur Astrophysik der Objekte zu bringen.

Ich habe mir deshalb Gedanken gemacht, wie man kurz und knapp die wichtigsten Eigenschaften der Objekte berichten kann. Das Ergebnis sind zwei kurze Textblöcke (in der Ansicht der Beispielseite rot umrandet):

  • Astrophysik: Dieser kurze Textabschnitt erklärt die astrophysikalischen Zusammenhänge. Die Herausforderung und die Stärke dieses Textes liegt in der Kürze, denn natürlich könnte man hier viel mehr schreiben. Mir geht es jedoch darum, in zwei bis drei Sätzen das wichtigste so zusammenzufassen, dass man sich die Informationen auch merken oder weitergeben kann. Dabei wird versucht, mit so wenig Fachbegriffen wie nötig auszukommen, obwohl sich diese natrlich nicht ganz vermeiden lassen.
  • Trivia: In einem zweiten kurzen Text soll interessantes "Sekundärwissen" bzw. "fun facts" geliefert werden - nicht notwendigerweise zur Astrophysik. Um viele Objekte ranken sich Legenden oder skurrile Vorkommnisse, die hier zu einem Aha-Effekt komprimiert werden.

Mit beiden Texten sind Sie schnell im Bilde über Ihr Zielobjekt. Sie sehen das Objekt mit anderen Augen, und können dieses Wissen weitergeben - ideal für Starpartys und Sternwarten-Führungen!

Fragen oder Kommentare? Schreiben Sie uns auf der Pinnwand!

Impressum
Oculum-Verlag GmbH
Ronald Stoyan
Obere Karlstr. 29
91054 Erlangen Deutschland

St.-Nr. 216/134/20174, USt-ID DE814405483
Geschäftsführer: Ronald Stoyan
Handelsregister: Fürth HRB 10191