Springe direkt zu: Navigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion | Metanavigation am Seitenende

Startnext Blog

Nach erfolgreichem Auftakt: 2. Crowdfunding-Workshop für die Dresdner Kreativwirtschaft

Nach einem erfolgreichen Start der Durchstarter-Workshopreihe am 4. Juli coacht die Stadt Dresden gemeinsam mit Startnext zum zweiten Mal Dresdner Kreative und Erfinder für ihre eigene Crowdfunding-Kampagne. Hier und jetzt hast du die Möglichkeit letzte Plätze für den kommenden Durchstarter Workshop am 8. August sichern!
weiterlesen ...
24.07.2013

posted by: 
Christin Lorenz

posted in:
Events

0 Comment(s)

Crowdinvesting von C3S: Gemeinsam eine faire Alternative zur GEMA finanzieren

Die GEMA sieht sich nicht erst aktuell bei Urhebern und Konsumenten in der Kritik. Bislang gibt es keine Alternative dazu. Wer als Musikschaffender mit seinen Werken in der Öffentlichkeit agieren möchte, muss Mitglied bei der GEMA werden. Die Initiative Cultural Commons Collecting Society (C3S) möchte dies ändern und hat jetzt auf Startnext ein Crowdinvesting-Projekt gestartet zur gemeinsamen Investition in eine faire Alternative zur GEMA.
weiterlesen ...
16.07.2013

posted by: 
Anna Theil

posted in:
Projects

1 Comment(s)

Neue Finanzierungswege für Social Entrepreneurship

Startnext arbeitet zusammen mit iq consult an einer Finanzierungsplattform für Sozialunternehmen. Die Kooperation wurde bereits in der ersten Jahreshälfte gestartet und hat zum Ziel Sozialunternehmern bessere Startchancen zu ermöglichen.
weiterlesen ...
11.07.2013

posted by: 
Denis Bartelt

posted in:
Cooperations

0 Comment(s)

Neue Kooperation: Startnext und Career & Transfer Service Center der Universität der Künste Berlin

Startnext startet eine neue Kooperation mit dem Career & Transfer Service Center der Universität der Künste (CTC). Das CTC richtet sich an alle Studierenden und Absolventen (bis 10 Jahre nach Abschluss) der künstlerischen Hochschulen Berlins - Universität der Künste, Kunsthochschule der Musik Hanns Eisler, Kunsthochschule Weißensee, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - und unterstützt bei der erfolgreiche Positionierung in der Kultur- und Kreativwirtschaft und bei Existenzgründungen. Gemeinsam beraten wir Kreative und Gründer bei der Planung und Umsetzung ihrer Crowdfunding-Projekte.    
weiterlesen ...
05.07.2013

posted by: 
Anna Theil

posted in:
Cooperations

0 Comment(s)

Crowdfunding für Designer // Eine Kooperation zwischen Startnext und DMY

Wir freuen uns über einen neuen Kooperationspartner im Bereich Design: DMY Berlin ist eine internationale Plattform für zeitgenössisches Produktdesign, die u.a. auch das DMY International Design Festival ausrichtet. Gemeinsam fördern und unterstützen DMY und wir Designer aus allen Bereichen dabei, ihre Ideen mit der Crowd zu finanzieren.
weiterlesen ...
28.05.2013

posted by: 
Torben Bis

posted in:
Cooperations

0 Comment(s)

Startup Safary: Europas größtes Startup-Event sucht die Unterstützung der Crowd

Tausende Neugründungen jährlich machen Berlin zur Gründerhauptstadt Deutschlands und zu einer der lebendigsten Startup-Hochburgen Europas.Tiefe Einblicke in die pulsierende Gründerszene gab es bisher nur wenige, doch genau das soll sich nun am 6. September 2013 durch das Crowdfunding-Projekt Startup Safary ändern.
weiterlesen ...
22.05.2013

posted by: 
Christin Lorenz

posted in:
Cooperations

0 Comment(s)

Crowdfunding Page und CSR 2.0: Die Initiative praktisch NACHHALTIG zeigt wie es geht

Crowdfunding Pages - nicht zu verwechseln mit Crowdfunding-Projekten - bieten Unternehmen, Stiftungen, Förderinstitutionen und anderen Organisationen den idealen Rahmen, um kreative Ideen im Social Web mit weit reichenden Kommunikationseffekten zu unterstützen. Die Initiative praktisch NACHHALTIG hat genau diese Möglichkeit für sich entdeckt. Sie verleiht Projekten mit Nachhaltigkeitsgedanken auf ihrer gleichnamigen Crowdfunding Page zusätzliche Sichtbarkeit, um diese einen Schritt weiter zum Erfolg zu bringen. Kurz gesagt: Corporate Social Responsibility (CSR) 2.0. Und wie genau die Initiative das macht, verrät uns die Gründerin Franziska Köppe höchst persönlich.
weiterlesen ...
02.05.2013

posted by: 
Christin Lorenz

posted in:
Cooperations

1 Comment(s)

Löschen von Projekten auf Startnext und unser Glaube an Transparenz   

Liebe Starter, bei der Entwicklung von Startnext im Jahr 2009 haben wir uns dazu entschlossen, ein neues, sehr transparentes System zur Förderung von Kreativität und Kultur im deutschsprachigen Raum zu etablieren. Eine Motivation von uns war es, den Menschen zu zeigen, dass Unterstützen und Fördern wichtig ist und Spaß macht. Crowdfunding ist dafür aus vielen Gründen geeignet. Viele Menschen bestimmen gemeinsam, welche Projekte realisiert werden. Die Transparenz der Prozesse ist für das notwendige Vertrauen in unserer Community sehr wichtig und ein Erfolgsfaktor.
weiterlesen ...
29.04.2013

posted by: 
Denis Bartelt

posted in:
Startnext News

6 Comment(s)

Crowdfunding Guide: 10 Tipps für ein erfolgreiches Crowdfunding-Projekt 

Von den zahlreichen Crowdfunding-Projekten, die wir inzwischen begleitet und beraten haben (über 1.700), konnten wir viel darüber lernen, warum Projekte erfolgreich finanziert werden oder eben auch warum die Finanzierung leider nicht funktioniert. Wir haben für euch unsere 10 wichtigsten Tipps gesammelt, die euch dabei helfen, euer Crowdfunding-Projekt erfolgreich zu finanzieren. Viel Erfolg für euer Projekt! 
weiterlesen ...
25.04.2013

posted by: 
Anna Theil

posted in:
Crowdfunding Tipps

9 Comment(s)

Startnext Talks: Crowdinvesting für Genossenschaften - am Beispiel von Fairnopoly

Am 3.05. laden wir euch ein, um zusammen mit den Gründern von Fairnopoly und uns über die Potenziale von Crowdfunding und Crowdinvesting für Genossenschaften zu diskutieren. Fairnopoly ist als erstes Crowdinvesting-Projekt auf Startnext gestartet und hat es geschafft rund 210.000€  (419% überfinanziert!) von 857 Genossen einzusammeln. Die Gründer des neuen Marktplatzes Fairnopoly haben sich für das altbewährte Modell der Genossenschaft entschieden, weil bei dem geplanten Internetportal vor allem fairer Handel stattfindet und das Unternehmen nicht von Großinvestoren, sondern von den Genossinnen und Genossen gesteuert werden soll. Das Fairnessprinzip soll durch die Schwarmintelligenz langfristig gesichert werden und dafür sorgen, dass sich das Unternehmen im Sinne der Nutzer entwickeln kann.
weiterlesen ...
19.04.2013

posted by: 
Torben Bis

posted in:
Events

4 Comment(s)