<% user.display_name %>
Projekte / Literatur
"Loni lacht!" – "Loni sonríe"
Eine gereimte Kindergeschichte über das alltägliche kleine Glück von Karin Frey (Text) und Angela Kommoß (Illustration) – Un libro sobre la felicidad diaria. Una lectura divertida, ilustrativa, para cada noche antes de ir a dormir.
7.585 €
7.000 € Fundingziel
203
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
22.06.16, 18:29 Edda Glanz

Darf ich vorstellen: Die Glücksministerin Gina Schöler.

„Ministerin“ hört sich so ernst, so politisch und so gar nicht nach Wohlbefinden und Glück an. In diesem Fall ist das aber ganz anders. Die Glücksministerin Gina Schöler erschuf nämlich im Rahmen ihrer Masterthesis das „Ministerium für Glück und Wohlbefinden“. Hier wird sich um die wirklich wichtigen Dinge gekümmert, hier wird darauf abgezielt, das…

„Bruttonationalglück“

…zu steigern. Welche Werte sind die wirklich wichtigen? Wie wollen wir leben und wie können wir diesen Wunsch erreichen? Genau diese Aspekte werden in dieser Kampagne vorgelebt und durch etliche Aktionen an uns Bürger herangetragen. Denn wir alle können das Glück im Alltag finden, jedoch verschließen wir davor manchmal die Augen. Ziel ist es, die Sensibilität für das Glück und Wohlbefinden in den Menschen zu stärken, denn oft ist es auch nur ein Perspektivwechsel, der uns zeigt, dass bestimmte Erlebnisse gar nicht so negativ sind, wie zunächst befürchtet. Und bei Gina Schöler kann man die Sensibilität für das Glück sogar lernen. In Workshops und Vorträgen zeigt die Glücksministerin Wege und Formen, auf den Zug aufzuspringen zur..

„Expedition ins eigene Glück“ (Gina Schöler),

…wie sie das Erlernen der Glücks-Wahrnehmung in einem Interview nennt (siehe unten). Jeder kann es lernen, das Glück an sich heran kommen zu lassen und somit sein Leben in eine absolut positive Richtung zu beeinflussen. Und wenn man selbst sein Glück erkennt, kann man das auch an andere weitergeben, sodass ein wahres Glücks-Lauffeuer entstehen kann.
Genau wie unser Pumpf Loni über den Tag hinweg durch kleine Erlebnisse und Begegnungen das Glück in Form von Glückspunkten sichtbar macht, können auch wir lernen, das Glück wahrzunehmen.
Gina Schöler, die Glücksministerin - Denkt man an die wirklich wichtigen Dinge im Leben, scheint es schlichtweg falsch, dass sie noch nicht den Platz direkt neben Bundeskanzlerin Merkel besetzt. Denn das Glück zu sehen, ist wohl die kostbarste Fähigkeit, die man besitzen kann. Und durch sie können wir diese Fähigkeit erlernen. Schaut doch mal auf ihre Internetseite http://ministeriumfuerglueck.de/ und seht euch das Video an, das einen weiteren pumpfig guten Eindruck über unsere Glücksministerin bietet.
https://www.youtube.com/watch?v=LxSQ_ADfCsQ