Crowdfunding finished
Deckname Jenny - (Eine) Geschichte wird Film
DECKNAME JENNY ("ALIAS JENNY") is a film project initiated by the self-organized film school filmArche. Together with committed and authentic actors, activists and many other, we want to tell a story about radical social resistance – with elements of a political thriller, but close to reality. To be able to make this important film we need quite an amount of money. There's technical equipment, catering, gas and other stuff we have to buy. This is why we need YOUR support!
13,179 €
Fundingsum
98
Supporters
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberater "This was a remarkable round of crowd financing."
10.08.2016

Jenny - wer ist Jenny?

hanna Löwe
hanna Löwe1 min Lesezeit

Jenny... Wer ist Jenny? Vor einigen Tagen waren es 140 Flüchtlinge. Ohne Ankündigung verließen sie das Auffanglager des Roten Kreuzes in Ventimilia. Trotz Tränengas durchbrachen sie den Kordon der Polizei und stürmten die Grenze. Unterstützt durch Mitglieder*innen eines europäischen Netzwerkes von Aktivist*innen und Anarchist*innen die "nicht selten vermummt und prügelnd auftreten". Die sogenannten No Borders, die sich für die grenzenlose Bewegungsfreiheit der Migranten engagieren, hatten zuvor mit den gestrandeten Flüchtlingen ein Protestcamp aufgebaut. Auf dem illegal besetzten Gebiet gab es alles: Toiletten, Feldküchen, Zelte, Telefone... Es wurde geschlossen als die Rechten Druck machten. Doch die Refugees sind in entschlossen die Grenzen zu überqueren. Ihr Versuch mit 140 Menschen einfach aufzubrechen. (Zitat / Quelle Süddeutsche Zeitung - 8.Aug. "Ventil ohne Durchlass)
Jenny ist eine No Border Aktivistin im Camp. Ihre Geschichte verfilmen wir: Deckname Jenny. Mit Eurer Unterstützung machen wir den Film.

Eure wilde Filmcrew

Legal notice
filmArche e.V.
Lahnstr. 25
12055 Berlin Deutschland

St.-Nr.: 27/665/60968
Vereinsregister
VR 21787 B
Amtsgericht Charlottenburg