PRINT ED(IT): Wiederaufnahme durch die Lavamover
Was ist ein akustischer Abdruck? Kann man sich anhand von Körperklängen von anderen Menschen unterscheiden, wie es der menschliche Fingerabdruck ermöglicht? Kann man Rhythmus sehen? Kann man ihn fühlen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Choreographin Anne Gieseke gemeinsam mit den Tänzern der neuen Berliner Tanzcompany LAVAMOVER im Stück PRINT (ed)IT. Uraufgeführt im Jahre 2010, nun noch klanggewaltiger und bereit für den rauen Berliner Tanzboden. Sei ein LAVAMOVER und unterstütze uns!
5.165 €
Fundingsumme
46
Unterstützer:innen
Marie Seiler
Marie Seiler / Projektberatung
Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr, dass diese Idee umgesetzt wird!
25.05.2015

Update

Anne Gieseke
Anne Gieseke1 min Lesezeit

Liebe Freunde und Unterstützer,

es gibt Neuigkeiten bei den LAVAMOVERn:

Die erste Woche ist nun vorbei und wir können uns bereits jetzt über erste Spenden freuen. Teilt, sagt weiter oder unterstützt gern selbst unser Projekt. Es lohnt sich!

Weiterhin begrüßen wir herzlich Nelli Ahlroth in der LAVAMOVER Company. Sie rückt an den Platz unserer geschätzten Tänzerkollegin Yun Yeh, welche leider zurück in ihre Heimat aufgebrochen ist.

Wir freuen uns nun über finnische Frauenpower und wünschen Nelli viel Freude mit der LAVAMOVER Company.

Tanzende Grüße
Euer LAVAMOVER Team

25.05.2015 liest du gerade

Update

Anne Gieseke
Anne Gieseke1 min Lesezeit
Impressum
LAVAMOVER Adult Company
Anne Gieseke
Berlin Deutschland

Steuernummer: 36 307/00553