Crowdfinanzieren seit 2010

Crowdfunding mit oder ohne Mindestbetrag

Der Mindestbetrag symbolisiert den Betrag, den du mindestens für die Realisierung deines Projektes brauchst. Systembedingt liegt der Mindestbetrag bei mindestens 100 € oder wird individuell durch dich festgelegt.

Ein Startnext Projekt gilt als erfolgreich, sobald der vollständige Mindestbetrag eingesammelt wurde. Jeder weitere eingesammelte Euro landet weiterhin in deinem Finanzierungstopf, den du nach Ende der Finanzierungsphase ausgezahlt bekommst. In den Disclaimern der Projektseiten und im Warenkorb werden die Rahmenbedingungen  den Unterstützer:innen dynamisch kommuniziert.

Der Begriff "Alles-oder-nicht-Prinzip", beim Crowdfunding häufiger benannt, beschreibt, was du mit einem individuellen Mindestbetrag erreichen möchtest. Erreichst du diesen Betrag nicht, entstehen dir keine Verpflichtungen. Überschreitet dein Projekt diesen Betrag, so entstehen rechtlich verbindliche Verträge mit deinen Unterstützer:innen.

Dein individueller Mindestbetrag, sofern du diese Funktion nutzen möchtest, orientiert sich optimalerweise an den folgenden Faktoren:

  • Glaubwürdigkeit:Ein individuelle Mindestbetrag kommuniziert der Crowd, dass du weißt, was du brauchst, um das Versprechen deiner Idee einlösen zu können. Berechne alle Kosten ein, die durch die Crowd getragen werden können:
    • Personalkosten
    • Projektkosten: z.B. Material, Equipment, Miete
    • Produktkosten: z.B. Produktion, Verpackung, Versand
    • Gebühren und Steuern
    • Puffer
  • Dankeschöns: Schütze mit dem individuellen Mindestbetrag die Produktion und den Versand der Dankeschöns.
  • Kommunikatives Zugpferd: Du kannst diese Hürde in deinem Kommunikationsplan nutzen und ganz nebenbei deinen Adrenalinpegel und den deiner Crowd in Fahrt bringen. Konkrete Ziele stärken deinen Aufruf und sind eher von Vorteil.

Anpassen während der Finanzierungsphase

Du kannst den Mindestbetrag jederzeit während der Laufzeit anpassen, also auch nach unten korrigieren. Deine Anpassung musst du jedoch transparent begründen.

Die motivierenden Fundinglevel, als Teil deiner Kampagnen-Story

Sobald du den individuellen Mindestbetrag erreicht hast, wird automatisch das nächste Level (visuell) freigeschaltet. Sobald du die Summe dieses Levels eingesammelt hast, wird wieder das nächste Level freigeschaltet. Solange bis das Ende deiner Projektlaufzeit erreicht ist. Danach wird in deinem Projekt die gesammelte Summe ausgezahlt.

Durch Level wird es möglich, dass dein Funding-Balken nie voll wird, obwohl du deinen Mindestbetrag schon erreicht hast. So sieht auch deine Crowd, dass Unterstützung weiterhin gewünscht ist.

Die Fundinglevel basieren auf der Fibonacci-Folge, werden automatisch berechnet und sind für alle Projekte gleich:

  • 100 € - Level 1
  • 200 € - Level 2
  • 300 € - Level 3
  • 500 € - Level 4
  • 800 € - Level 5
  • 1.300 € - Level 6
  • 2.100 € - Level 7
  • 3.400 € - Level 8
  • 5.500 € - Level 9
  • 8.900 € - Level 10
  • 14.400 € - Level 11
  • 23.300 € - Level 12
  • 37.700 € - Level 13
  • 61.000 € - Level 14
  • 98.700 € - Level 15
  • 159.700 € - Level 16
  • 258.400 € - Level 17
  • 418.100 € - Level 18
  • 676.500 € - Level 19
  • 1.094.600 € - Level 20
  • 1.771.100 € - Level 21
  • 2.865.700 € - Level 22
  • 4.636.800 € - Level 23
  • usw.

Mach etwas mit diesen Leveln: Koppel Dankeschöns an die Level, damit die Story rund wird. Dazu aktivierst du angelegte Dankeschöns genau dann, wenn ein Level erreicht wird (derzeit von Hand).

Beispiel: Wenn dein individueller Mindestbetrag bei 4000€ liegt, dann ist das nächste Level bei 5.500€ erreicht.

Tipps und Tricks

  • Ein individueller Mindestbetrag schützt dich vor eventueller Verschuldung durch zu wenige Bestellungen.
  • Orientiere dich an den existierenden Fundinglevelbeträgen, dann kannst du bereits bei Start nach außen kommunizieren, was du mit welchem Betrag vorhast.
  • Auch als Spendenprojekt bildest du Vertrauen, wenn du klar kommunizierst was du mit welchem Betrag machen möchtest.
  • Der Begriff Spenden beziehen sich auf nachweisbar gemeinnützige Organisationen und ist an die Erwartung gekoppelt, dass die Unterstützer:innen einen Spendenbeleg bekommen. Solltest du keine Belege ausstellen können, vermeide den Begriff.
  • Sobald du deinen individuellen Mindestbetrag geknackt hast, nimmst du die Fundinglevel in deine Kommunikation mit auf, um die Crowd weiter zu motivieren dich zu unterstützen.

Leseempfehlung

Projekte

Fundinglevel - Hinter den Kulissen

Lilli Landmann
27.05.2021
3 min Lesezeit

2020 hat das Community Team, die Plattformentwicklung und die Geschäftsführung die Köpfe zusammen gesteckt und die Erkenntnisse zu Projektlebensläufen in Bezug auf die Fundingziele aus den letzten 10 Jahren ausgewertet. zum Artikel

Crowdfunding Tipps

Crowdfunding und Steuern

Jasmin Schreiber
30.03.2021
8 min Lesezeit

Bevor du dein Startnext Projekt in die Finanzierungsphase schickst, gibt es hier ein paar wichtige Tipps zum Thema Steuern. zum Artikel

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.