Crowdfunding beendet
Mit LOVE-Storm entwickeln wir eine Trainings- und Aktionsplattform, um Gegenrede zu trainieren und Hass im Netz schnell und wirkungsvoll zu stoppen. Schon 2018 wollen wir 1000-2000 Menschen trainieren, diese bei gemeldeten Hasskommentaren alarmieren und in LOVE-Storm Teams von 5-10 Personen den Hass stoppen. Lasst uns mit hunderten LOVE-Storms Betroffene unterstützen, Zuschauende aktivieren und Angreifenden klare Grenzen setzen! Für ein Netz ohne Mobbing & Hetze!
10.556 €
Fundingsumme
164
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
22.12.2017

Neue Förderung für Multiplikator*innen Fortbildung

Björn Kunter
Björn Kunter3 min Lesezeit

Kurz vor Jahresende haben wir eine neue Förderzusage erhalten. (Schriftlich bekommen wir es erst im Januar, daher lasse ich den Namen des Geldgebers hier noch weg).

In den nächsten drei Jahren können wir damit in ganz Deutschland Seminare anbieten, um bis zu 1500 Multiplikator*innen aus Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung für die Nutzung der LOVE-Storm Trainingsplattform zu zertifizieren.

Zertifizierte Multiplikator*innen könnnen dann in ihren normalen Gruppen- Seminaren oder Kursen schnell und unkompliziert online gehen, Rollenspiele und andere Übungen online in bis zu vier paralellen Kleingruppen absolvieren und dann wieder offline im direkten Seminargespräch reflektieren. Sie können damit eigene Trainingsangebote gegen Hass im Netz spezifisch auf ihre Zielgruppe und Lernsituation hin entwickeln und wie üblich teilnehmer*innenzentriert anpassen.

Die Teilnehmenden von der Schulklasse bis zur Volkshochschulgruppe lernen unter realistischen Bedingungen online mit Hass umzugehen und haben zudem die Möglichkeit das erworbene Wissen über den optionalen(!) Einstieg in die LOVE-Storm Community und Teilnahme an LOVE-Storm Aktionen nachhaltig zu vertiefen und zu verstetigen.

Wie funktioniert die Zertifizierung?
Ausgewiesene Multiplikator*innen mit entsprechender Haupt- oder ehrenamtlicher Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Gruppen, setzen sich im Rahmen einer halb- oder ganztägigen Fortbildung mit den Grundzügen der Trainingsarbeit gegen Hass im Netz auseinander, erproben das Online-Rollenspiel und werden in die technischen Aspekte eingewiesen. Nach erfolgreicher Fortbildung erhalten die Multiplikator*innen ein Zertifikat, dass es ihnen erlaubt eigene Online-Trainings"räume" auf der Plattform einzurichten.

Wer führt die Schulungen durch?
Die Multiplikator*innenschulungen werden durch unseren Partner fairaend durchgeführt. Fairaend hat jahrelange Erfahrung in der Schulung von Multiplikator*innen aus Schule, Jugendarbeit, Kommunen und Erwachsenenbildung und tausende Multiplikator*innen in der Anwendung von lösungsorientierten Ansätzen gegen Mobbing in der Schule und Mobbing am Arbeitsplatz ausgebildet.

Was ist der Unterschied zwischen Multiplikator*innen und Trainer*innen?
Wir sprechen von Trainer*innen, wenn diese für uns LOVE-Storm Online-Trainings durchführen, damit die Teilnehmenden später teil der Community werden und im Rahmen von LOVE-Storm Aktionen Hass im Netz stoppen.
Multiplikator*innen nutzen die Trainingsplattform für ihre eigenen Zwecke und Ziele um Menschen im Umgang mit Hass im Netz zu schulen. Sie könnten sogar ganz andere Seminarthemen bearbeiten.

Müssen sich die Teilnehmer*innen von Fremdtrainings auf der Plattform registrieren.
Grundsätzlich nein. Die Multiplikator*innen generieren für ihre Teilnehmenden einfache Links, über die sie ohne jede weitere Registrierung an Online-Übungen auf der Plattform teilnehmen können. Wenn sie nach dem Training an LOVE-Storm Aktionen teilnehmen wollen, können sie die notwendige Registrierung auf der Plattform nachholen.

Wie können die Teilnehmer*innen von anderen Trainings, zum Beispiel eines Projekttages an einer Schule nach dem Training bei LOVE-Storm mitmachen?
Die Multiplikator*innen können den Teilnehmenden einen Teilnahmebeleg ausstellen, mit dem sie sich inerhalb von zwei Wochen bei LOVE-Storm freischalten lassen können, ohne das obligatorische LOVE-Storm Training (nochmal) durchlaufen zu müssen.

Wie teuer ist eine Multiplikator*innenausbildung?
Wir kalkulieren mit einem Teilnahmebeitrag von 75 Euro für eine eintägige Schulung und 50 Euro für eine halbtägige Schulung. In einigen Bundesländern wird es voraussichtlich reduzierte Beiträge geben, wenn es uns gelingt entsprechende Zuschüsse zu gewinnen.

Wann und wo finden die Fortbildungen statt?
Wir werden zwischen Mai/Juni 2018 und Ende 2020 in allen Bundesländern Schulungen anbieten.

Kann ich mich jetzt schon anmelden?
Leider nein. Die Termine stehen noch nicht fest.Wer sich allerdings jetzt im Rahmen der Startnext Kampagne für das Dankeschön "Multiplikator*innen-Workshop" entscheidet, erhält von uns schnellstmöglich Terminvorschläge nach Möglichkeit im eigenen Bundesland.

Teilen
Love-Storm - Gemeinsam gegen Hass im Netz
www.startnext.com

Finden & Unterstützen